Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
02.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

10. April

Heilige Magdalena von Canossa

Lebensdaten:

Geboren am 2. März 1774 in Verona (Italien), gestorben am 10. April 1835 in Verona.

Vita:

Die in Verona geborene Gräfin verlor schon früh ihre Eltern und lebte einige Zeit als Karmelitin. Danach beschloss sie, sich um die Straßenkinder der Stadt zu kümmern. 1808 eröffnete sie im Veroneser Stadtviertel San Zeno ein Kinderhaus mit angeschlossener Schule. Dieses Haus war der Gründungsort der Kongregation der "Töchter der Göttlichen Liebe" (Canossianerinnen).

Kaiser Franz I. von Österreich schenkte Magdalena in der Folge einige alte Klöster in der Nähe von Verona und Venedig, um ihren Orden weiter ausbauen und ihr segensreiches Werk fortführen zu können. Die hoch verehrte Ordensfrau starb 1835 in ihrer Heimatstadt. 1941 erfolgte die Seligsprechung durch Papst Pius XII. Heilig gesprochen wurde Magdalena im Jahre 1988 durch Papst Johannes Paul II.

Namensbedeutung:

Der lateinische Name "Magdalena" leitet sich vom Heimatort der Jüngerin Maria Magdalena ab: "Maria aus Magdala".

Text: Thomas Mollen
April 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand