Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
02.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

03. April

Heilige Liudbirg

Lebensdaten:

Geboren im 9. Jahrhundert im Sulzgau (Bayern), gestorben am 3. April um 880 bei Magdeburg (Sachsen-Anhalt).

Vita:

Liudbirg lebte als Reklusin in der Nähe des Klosters Wendhausen bei Magdeburg in einer Höhle. Dort empfing sie regelmäßig junge Mädchen, die sie in Handarbeiten und Kirchengesang unterrichtete.

Die Tochter des Ostfalenfürsten Hessi wurde von Bischof Haimo von Halberstadt hoch geschätzt. Er suchte sie mehrfach auf, um ihren Ratschlag zu hören. Nach ihrem Tod wurde Liudbirg im Kloster Wendhausen bestattet. 

Namensbedeutung:

"Liudbirg" ist althochdeutsch und bedeutet "Schützerin des Volkes".

Text: Thomas Mollen
April 2006

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand