Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
10.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

27. März

Seliger Frowin

Lebensdaten:

Geboren im 12. Jahrhundert in St. Blasien (Schwarzwald), gestorben am 27. März 1178 in Engelberg (Schweiz)

Vita:

Frowin trat als junger Mann in die Benediktinerabtei in seinem Heimatort St. Blasien ein. 1146 berief ihn der Orden zum Abt von Engelberg, das südlich des Vierwaldstätter Sees liegt. Frowin, der künstlerisch sehr begabt war, begründete dort die Engelberger Schreib- und Malschule.

Bekannt sind seine beiden theologischen Lesebücher "De Oratione Dominica" (Über das Gebet des Herrn) und "De laude liberi arbitrii libri septem" (Sieben Bücher über das Lob des freien Willens". Das Grabmal des 1178 verstorbenen Abtes ist bis heute in der Klosterkirche vorhanden 

Namensbedeutung:

"Frowin" (althochdeutsch) bedeutet "kluger Freund"

Text: Thomas Mollen
März 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand