Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
04.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

20. März

Heilige Irmgard

Lebensdaten:

Geboren um 800, wahrscheinlich in Tours, gestorben am 20. März 851 in Erstein (Elsass).

Vita:

Irmgard war die Tochter des Grafen Hugo von Tours und eine Nachfahrin des Herzogs Attich vom Elsass. 821 wurde sie mit Kaiser Lothar I. vermählt. 849 gründete sie in der Nähe der kaiserlichen Pfarz Erstein im Elsass eine Frauenabtei. Ihre Tochter Rotrud wurde dort erste Äbtissin. Irmgard starb am 20. März 851 in Erstein und wurde dort in einem Hochgrab beigesetzt. Die Abtei, deren Äbtissin gleichzeitig Reichsfürstin war, brannte 1530 nieder. Das Hochgrab Irmgards wurde während der Französischen Revolution zerstört.

Namensbedeutung:

"Irmgard" entstammt dem Althochdeutschen und heißt "die von Gott Beschützte".

Darstellung:

Die heilige Kaiserin Irmgard wird dargestellt mit kaiserlicher Krone und Zepter, ein Kirchen- oder Klostermodell in Händen haltend.

Text: Thomas Mollen
März 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand