Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
30.08.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

08. März

Georg Michael Wittmann

Lebensdaten:

Geboren am 22. Januar 1760 in Finkenhammer (Bayern), gestorben am 8. März 1833 in Regensburg.

Vita:

Der aus Finkenhammer in der Oberpfalz stammende Wittmann wurde 1782 zum Priester geweiht. Sechs Jahre später wurde er Subregens am Regensburger Priesterseminar und Professor für Theologie. 1802 übernahm er als Regens die Leitung des Seminars. Wittmann war Vorbild und Lehrer für Generationen von Priestern im Bistum Regensburg. Er gilt auch als geistiger Vater der Armen Schulschwestern in Bayern, deren Gründern er beratend zur Seite stand. Zudem erwarb er sich große Verdienste in der Jugendseelsorge und in der Caritas.

1829 wurde er Weihbischof, ein Jahr später Generalvikar der Diözese Regensburg. 1832 ernannte ihn der Papst schließlich zum Bischof von Regensburg. Doch noch bevor die päpstliche Bestätigung in der Bischofsstadt eingetroffen war, verstarb Georg Michael Wittmann am 8. März 1833. Seine Gebeine ruhen im Regensburger Dom, der Seligsprechungsprozess ist eingeleitet.

Namensbedeutung:

"Georg" ist ein griechischer Name, der "der Landmann" oder "der Bauer" bedeutet.
"Michael" ist hebräisch und bedeutet "Wer ist wie Gott?"

Namensableitungen:

Von "Georg" lassen sich folgende Namen ableiten: Jörg, Jörn, Jürgen, Gorch, Jöran, George (engl.), Jerzy (poln.), György (ung.), Georges (franz..), Juri (russ.), Göran (schwed.). 
Von "Michael" lassen sich ableiten: Micha, Mike, Michel, Maik, Maikel, Mike, Miguel, Migel.

Text: Thomas Mollen
März 2005

Heiligenlexikon

28. August: Der heiliger Augustinus ist unter anderem Patron der Theologen und Bierbrauer.

Geistlicher Impuls

Weltraum.

Mit der Bibel leben

Lass leuchten dein Angesicht!

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Kirche von A bis Z

Imprimatur: Kirchliche Druckerlaubnis.

Glaubens-ABC

Gedanken zum Thema Krankheit.

Familienhilfe

Wenn Familien am Ende sind und alleine nicht mehr weiter wissen, kommt die Sozialpädagogische Familienhilfe zum Zuge.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Im Interview: Armin Laschet

CDU-Vize Armin Laschet wirft der polnischen Regierung mangelnde Solidarität mit Flüchtlingen vor.

VIDEO-Tipp ...

Verhaftung im Kloster: Polizei beendet Kirchenasyl

Geistlicher Impuls

Auf Jesus schauen.

Heiligenkalender

4. September: Heilige Ida von Herzfeld.

Selige des Bistums

Adolph Kolping – Gründer der Gesellenvereine.

KODA-Wahl

Fast 19.000 Briefe mit Wahlunterlagen sind an Mitarbeiter kirchlicher Arbeitgeber im NRW-Teil des Bistums Münster verschickt worden.

Glaubenswissen

Requiem: Eucharistiefeier für einen Verstorbenen.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand