Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
10.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

07. März

Heilige Perpetua und Felicitas

Lebensdaten:

Gestorben am 7. März 202/203 in Karthago

Vita:

Perpetua und Felicitas lebten in Karthago zur Zeit des Kaisers Septimius Severus. Obschon dieser seinen Untertanen den Übertritt zum Christentum bei Todesstrafe verboten hatte, wollten Perpetua, eine junge Frau aus vornehmem Hause, die Sklavin Felicitas und weitere junge Leute, die Taufe empfangen. Sie wurden festgenommen und zum Tod durch wilde Tiere verurteilt. Im Kerker der Arena von Karthago empfingen die Gefangenen die Taufe, bevor sie zur Belustigung der Menge den Tieren vorgeworfen wurden. Der Überlieferung nach verletzte eine wilde Kuh die beiden Frauen zwar schwer, aber nicht tödlich. Gladiatoren töteten sie schließlich durch Dolchstiche. Unter dem Eindruck der Glaubensstärke der Märtyrer gab es zahlreiche Bekehrungen. Selbst der Gefängnisaufseher Pudens soll Christ geworden sein.

Namensbedeutung:

Beide Namen kommen aus dem Lateinischen. Perpetua bedeutet "die Beständige", Felicitas "Glückseligkeit"

Darstellung:

Perpetua und Felicitas werden mit einer wilden Kuh dargestellt. Perpetua weist in der Arena zum Himmel, Felicitas hat ein Kreuz in der Hand und ein Kind auf dem Schoß.

Text: Thomas Mollen
März 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand