Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
29.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

06. März

Heiliger Quiriacus

Lebensdaten:

Geboren vermutlich im 3. Jahrhundert in Poitiers (Frankreich), gestorben im 4. Jahrhundert in Trier.

Vita:

Der Legende nach kam Quiriacus gemeinsam mit dem späteren Trierer Bischof Maximinus aus Aquitanien an die Mosel, wo er die Priesterweihe empfing. Über das Leben des Benediktiners sind darüber hinaus nur wenige Einzelheiten überliefert. So soll ein Engel von der Unschuld des Mönches gekündet haben, als andere Kleriker ihn wegen seiner tiefen Freundschaft zu Maximinus verleumdeten. Nachts, so wird weiter berichtet, suchte Quiriacus gerne die Friedhöfe der Stadt auf, um an den Gräbern der Heiligen zu beten.

Nach seinem eigenen Tode setzte sogleich eine innige Verehrung ein, so dass die Türen der Abteikirche Sankt Maximin, in der er begraben lag, Tag und Nacht offen gehalten werden mussten. Der Lärm der Pilgerströme störte die übrigen Brüder offenbar so sehr, dass sie beschlossen, die Reliquien des Heiligen außerhalb der Stadt beizusetzen. So wurden die sterblichen Überreste des Quiriacus nach Taben an der Saar gebracht.

Brauchtum:

Die Quiriacus-Kirche in Taben-Rodt beherbergt noch heute die Quiriacus-Reliquien, die auch weiterhin sehr verehrt werden. Am fünften Sonntag nach Ostern wird traditionell der Reliquienschrein in einer feierlichen Prozession durch den Ort getragen.

Namensbedeutung:

"Quiriacus" ist eine lateinische Nebenform des griechischen Namens "Kyriakos" ("der dem Herrn Geweihte").

Patron:

Gegen Kinderkrankheiten.

Text: Thomas Mollen
März 2005

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand