Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
11.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

06. März

Heiliger Chrodegang von Metz

Lebensdaten:

Geboren um 712 in Belgien, gestorben am 6. März 766 in Metz (Frankreich)..

Vita:

Vermutlich wurde Chrodegang, der aus dem austrasischen Hochadel stammte, im Jahr 742 Bischof von Metz. Mit Zustimmung Pippins führte er gemeinsam mit weiteren einheimischen Bischöfen eine umfassende Reform der fränkischen Kirche durch. 754 wurde Chrodegang zum Metropoliten für den Reichsteil Austrasien (heutiges Westdeutschland und Lothringen) bestimmt. In dieser Position folgte er dem heiligen Bonifatius nach.

Chrodegang führte in dieser Position seine Reformen weiter und entwickelte darüber hinaus eine Lebensregel für seine Kleriker, die sich an der Ordensregel des heiligen Benedikt orientierte und große Verbreitung fand.

Die Gebeine des am 6. März 766 gestorbenen Bischofs befinden sich in der Kirche Saint Symphorian in Metz.

Namensbedeutung:

"Chrodegang" ist althochdeutsch und bedeutet "berühmter Streiter".

Text: Thomas Mollen
März 2006

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand