Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
08.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

03. März

Seliger Friedrich von Mariengaarde

Lebensdaten

Geboren um 1100 in Hallum (Friesland), gestorben 1175 in Mariengaarde

Vita

Nach seinen theologischen Studien in Münster wirkte Friedrich zunächst als Hilfspriester, später als Pfarrer in seinem Heimatort Hallum. Nach einigen Jahren trat er in das Prämonstratenserkloster Marienwerdt bei Utrecht ein. 1163 baute er in der Nähe von Hallum eine Kirche, ein Jahr später ein Kloster auf, das von Marienwerdt aus besiedelt und dessen erster Abt Friedrich wurde. Das Kloster erhielt den Namen Mariengaarde. Unter Friedrich und seinen Nachfolgern war das Kloster wegen der Frömmigkeit seiner Bewohner berühmt.

Friedrich starb am 3. März 1175 und wurde in Mariengaarde bestattet. 1616 wurden die Reliquien nach Mons in die dortige Prämonstratenser-Abtei Bonne-Espérance überführt. Seit 1938 ruhen seine Gebeine in der Abtei Leffé bei Dinant in Südbelgien.

Namensbedeutung

Friedrich ist althochdeutsch und bedeutet "schützender Herrscher, Friedensfürst"

Namensableitung

Von "Friedrich" lassen sich folgende Namen ableiten: Fritz, Friedel, Fred, Frederik, Frerk, Frieder, Friedes, Frithjof

Darstellung

Friedrich von Mariengaarde wird als Prämonstratenserabt im weißen Habit und mit Blumen in den Händen dargestellt.

Text: Thomas Mollen
März 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand