Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
26.06.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

22. Februar

Heilige Margareta von Cortona

Lebensdaten:

Geboren 1247 in Laviano (Italien), gestorben am 22. Februar 1297 in Cortona (Italien).

Vita:

Margareta verließ mit 16 Jahren ihr Elternhaus in Cortona bei Salerno, um in "wilder Ehe" mit einem Edelmann in Montepulciano zusammenzuleben. Bald darauf gebar sie ihm einen Sohn. Neun Jahre lang dauerte die Beziehung, als bewaffnete Räuber den Adligen überfielen und töteten. Als Margareta den entstellten Leichnam ihres Geliebten zu Gesicht bekam, bekehrte sie sich und änderte ihr Leben radikal: Sie ging nach Cortona, um dort um Aufnahme in den Orden der Franziskaner-Terziarinnen zu bitten.

Die dortigen Schwestern reagierten zunächst misstrauisch, denn sie hatten von Margaretas Leben in Sünde gehört. Sie legten ihr allerlei Prüfungen auf, die sie jedoch alle bestand. Als Zeichen ihrer Treue zu Gott kasteite sich Margareta selbst, übte sich in strengster Askese und schlief auf dem steinernen Fußboden. Nachdem man ihr Aufnahme in den Orden gewährt hatte, gründete sie eine neue Genossenschaft der Franziskaner-Terziarinnen sowie ein Hospital in Cortona. Gott segnete sie im Verlaufe ihres Lebens mit zahlreichen mystischen Gnadengaben.

Namensbedeutung:

"Margareta" ist griechisch und heißt "die Perle".

Namensableitungen:

Marga, Maret, Marit, Margret, Margrit, Margit, Margot, Margitta, Marika, Maggie.

Darstellung:

Im Habit der Terziarinnen mit Rosenkranz, Geißel, Strick, Totenschädel und einem kleinem Hund.

Patron:

Patronin der Büßerinnen und der Stadt Cortona

Text: Thomas Mollen
Februar 2005

Geistlicher Impuls

Familiengebet: Familien-Alltag.

Glaubens-ABC

Gedanken zur Ehe: Der Dritte im Bunde.

Kirche von A bis Z

Unfehlbarkeit: Im Glauben nicht irren.

Heiligenlexikon

30. Juni: Heiliger Otto von Bamberg.

Mit der Bibel leben

Petrus und Paulus.

Durch das Jahr

Aus dem Saulus wurde kein Paulus...

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Dossier: Heiliger Paulus

Der heilige Paulus ist Patron des Bistums Münster und des münsterschen Domes.

Missionar auf Zeit

Ein Missionar auf Zeit ist mitten im Leben einer oft anderen Welt.

Psalm 121

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.

Glaubenswissen

Bischofsweihe: Handauflegung und Salbung.

VIDEO-Tipp ...

Freiwilligendienst im Ausland: "Besser als rumreisen"

Großer Familientag

Am Sonntag dreht sich im Freilichtmuseum Mühlenhof in Münster alles um das Thema "Familie".

Eheschließung

Papst Franziskus hält die meisten kirchlich geschlossenen Ehen für "ungültig".

Heiligenkalender

24. Juni: Johannes der Täufer.

Pastoralberatung

Das Bischöfliche Generalvikariat unterstützt Pfarreien bei Veränderungsprozessen.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand