Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
24.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

20. Februar

Heiliger Eucherius von Orléans

Lebensdaten

geboren um 694 in Orléans (Frankreich)
gestorben am 20. Februar 738 in Sankt Trond bzw. Sint Truiden (Belgien)

Vita

"Eucherius von Orléans erblickte um 694 das Licht der Welt. Nachdem er seine Ausbildung beendet hatte, entschloss sich der junge Mann, für einige Zeit ins Kloster Jumièges in Nordfrankreich zu gehen. Eucherius wurde bald bekannt als gelehrter und frommer Ordensmann, der auch bei seinen Mitbrüdern sehr geschätzt war.

Als der Bischof von Orléans stirbt, wird Eucherius für die Nachfolge vorgeschlagen. Eucherius selbst ist jedoch voller Zweifel, ob er die Abgeschiedenheit des Klosters verlassen soll: "Wie leicht könnte ich, betört durch Glanz und Lust der Welt, die Krone des Heils verlieren, die ich hier sichern wollte?" Schließlich lässt er sich aber doch überzeugen und wird im Jahre 719 zum neuen Bischof von Orléans ernannt. Während seiner Amtszeit als Bischof steht Eucherius in schweren Auseinandersetzungen mit Karl Martell.

Es heißt, Eucherius' Ruhm habe an Karl Martells Hof Missgunst hervorgerufen. Karl Martell entwickelt den Plan, die Kirchengüter in Staatsbesitz zu überführen. Dagegen setzt sich Bischof Eucharius furchtlos zur Wehr: er weigert sich, die Kirchengüter herauszugeben. Daraufhin wird der Bischof von Karl Martell 732 zunächst nach Köln verbannt. Weil sich aber die Verehrung
Eucherius' in Köln fortsetzt, verbannt ihn Karl Martell erneut, und zwar in das Kloster Sankt
Trond in der Nähe von Brüssel. Dort lebt Bischof Eucharius von Orléans bis zu seinem Tod
am 20. Februar 738.

Namensbedeutung

Eucherius bedeutet "der Geschickte" oder "der Flinke" (griechisch).

Darstellung

Eucherius von Orléans wird als Bischof dargestellt. Meist zeigen die Abbildungen ihn während seiner Vertreibung aus Orléans.

Text: Heike Harbecke
Februar 2004

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand