Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
06.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

17. Februar

Heilige sieben Stifter des Servitenordens

Lebensdaten:

Geboren im 13. Jahrhundert in Italien, dort gestorben im 13. und 14. Jahrhundert.

Vita:

Sieben vornehme Bürger der Stadt Florenz fanden sich im Jahre 1233 zu einer geistlichen Gemeinschaft zusammen, nachdem sie bereits vorher oft zusammengekommen waren, um gemeinsam Lobgesänge auf die Gottesmutter und anderes geistliches Liedgut anzustimmen. Diese Bürger waren Buonfiglio die Monaldi, Giovanni di Buonagiunta, Benedetto dell’Antella, Bartolomeo degli Amidei, Ricoverino dei Lippi-Ugiccioni, Gheradino di Sostegno und Alesio de’Falconieri. Zunächst wohnten die sieben Männer innerhalb der Stadt, zogen sich aber bald als Einsiedler auf den Monte Senario zurück. Sie nannten sich Diener Mariens, wovon sich der spätere Name Serviten (lat. servus=Diener) ableitet.

Sieben Jahre nach der Gründung der Gemeinschaft nahmen die sieben Stifter die Ordensregel des heiligen Augustinus und das schwarze Ordenskleid an. Gleichzeitig wurden zum ersten Mal weitere Männer in den Orden aufgenommen.

Die sieben Stifter des Servitenordens, der von Papst Innozenz IV. 1249 erstmals bestätigt wurde und zu den Bettelorden zählt, wurden im Jahr 1888 heilig gesprochen.

Text: Thomas Mollen
Februar 2006

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand