Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
01.10.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

15. Februar

Heiliger Siegfried (Sigurd) von Schweden

Lebensdaten

geboren im 10. Jahrhundert in England
gestorben am 15. Februar um 1040 wahrscheinlich in Växjö (Schweden)

Vita

Siegfried (Sigurd) ging als "Apostel von Schweden" in die Geschichte ein. Im 10. Jahrhundert in England geboren, wurde Siegfried Mönch in Glastonbury in der Nähe von Bristol.

Zunächst geht Siegfried gemeinsam mit dem Wikingerführer Olav I. Tryggvason 995 nach Norwegen. Später missioniert er in Schweden: es heißt, König Olaf Skötkonung selbst habe ihn zur Glaubensverkündigung dorthin gerufen. Später empfängt der König von Siegfried die Taufe.

Vor dem Widerstand der Bauern flieht der Missionar nach Südschweden. Dort gründet er in Gotland das erste schwedische Bistum zu Sakara.

Es heißt, er sei in Växjö, wo er sein Missionswerk als "Apostel der Schweden" einst begonnen hatte, an einem 15. Februar um 1040 gestorben. Legenden erzählen, Siegfried sei nach seinem Tod im dortigen See versenkt worden. Anderen Berichten zufolge wurde er in Växjö begraben und seine Gebeine zur Zeit der Reformation vernichtet. Seit dem 13. Jahrhundert wird der heilige Siegfried in Schweden, aber auch in Dänemark, Norwegen und Finnland verehrt.

Namensbedeutung

Siegfried bedeutet "siegreicher Schütze" (althochdeutsch).

Namensableitungen

Von 'Siegfried' können folgende Namen abgeleitet werden: Siegfrid, Sigurd, Sigrun, Friedel, Fried, Friedo.

Darstellung

Siegfried von Schweden wird oft als Bischof dargestellt. Manchmal steht er auf einem Schiff und segnet das Meer, während er vom Teufel bedroht wird. Andere Abbildungen zeigen ihn mit einem Kübel, in dem sich drei abgeschnittene Köpfe befinden.

Patron

Siegfried ist Patron von Schweden.

Text: Heike Harbecke
Februar 2004

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand