Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
02.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

08. Februar

Selige Milada von Prag

Lebensdaten:

Gestorben am 8. Februar 994 in Prag (Tschechien).

Vita:

Herzog Boleslav I. von Böhmen war der Vater der seligen Milada, die er in Regensburg erziehen ließ. Später trat Milada in Rom dem Orden der Benediktinerinnen bei. Papst Johannes XIII. weihte sie dort zur Äbtissin und gab ihr den Namen Maria.

Als Äbtissin baute sie das Kloster bei der Kirche Sankt Georg in Prag auf, welches kurz zuvor von ihrem Bruder Boleslav II. gestiftet worden war. Der Überlieferung nach starb Milada am 8. Februar 994. Sie wurde in der Annakapelle der Prager Georgskirche begraben.

Namensbedeutung:

"Milada" ist althochdeutsch/tschechisch und bedeutet "von den Amalern (einem ostgotischen Volksstamm) beschützt".

Darstellung:

Als Äbtissin, den Äbtissinnenstab entgegen nehmend.

Text: Thomas Mollen
Februar 2005

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand