Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
29.08.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Heilige Agatha

Doppelbildstock im Sundern in Ahlen-Vorhelm, der auf der einen Seite die heilige Agatha zeigt.

05. Februar

Heilige Agatha

Lebensdaten

geboren um 225 in Catania auf Sizilien
gestorben um 250 auf Sizilien

Vita

Agatha erlitt als Christin das Martyrium und wurde bereits in frühchristlicher Zeit verehrt. Es wird von ihr berichtet, dass sie als Tochter vornehmer Eltern in Catania auf Sizilien lebte. Als der Statthalter von Catania um die schöne junge Frau warb, wies die Christin Agatha ihn zurück. Darauf versuchte der Verehrer sie von ihrem Glauben abzubringen: Agatha wurde gefangen genommen und grausam misshandelt.

Es heißt, zuerst seien ihr die Brüste abgeschnitten worden, dann sei sie mit einer lodernden Fackel gebrannt worden. In der Nacht darauf soll der Apostel Petrus der jungen Frau erschienen sein und ihre Wunden geheilt haben. Als man am nächsten Tag Agathas Heilung entdeckte, wurde sie wiederum grausam gefoltert. Die erneuten Misshandlungen überlebte Agatha nicht.

Als ein Jahr nach ihrem Tod der Ätna auf Sizilien ausbrach, sollen die Einwohner in ihrer Verzweiflung Agathas Schleier genommen und den Lavamassen entgegen gehalten haben. Daraufhin sei der Strom zum Stillstand gekommen. Seitdem wird der Schleier der heiligen Agatha als Reliquie verehrt. Ihre Gebeine ruhen im Dom zu Catania.

Brauchtum

Agatha wird als Schutzpatronin gegen Feuer verehrt. Ihre Hilfe wurde lange Zeit für Menschen und Tiere gegen Hitze und Fieber angerufen. Es gab den Brauch, sogenannte Agathabrote zu backen, mit denen die Tiere gefüttert wurden, um sie zu schützen. Krumen des Brotes wurden auch auf dem Hof verteilt, damit er von Feuer verschont bliebe.

Namensbedeutung

Agatha bedeutet "die Gute" (griechisch).

Namensableitungen

Von 'Agatha' lassen sich folgende Namen ableiten: Aga, Agat, Aget, Agda, Agi, Agie.

Darstellung

Agatha wird meist im Kerker ihrer Brüste beraubt dargestellt. Manche Darstellungen zeigen sie auch ihre Brüste auf einem Tablett tragend. Auf anderen Abbildungen hält Agatha das Horn eines Einhorns in der Hand, was als Symbol der Jungfräulichkeit gilt. Des Weiteren wird sie mit Fackeln, mit Scheiterhaufen oder auch mit Schere oder Zange dargestellt.

Patronin

Agatha ist Patronin von Catania, der Ammen, Weber, Hirtinnen, Glockengießer, Goldschmiede, Bergarbeiter, der Hungerleidenden, gegen Brustkrebskrankheiten und Entzündungen, gegen Unwetter, Erdbeben, Feuer, Unglück, gegen einen Ausbruch des Vulkans Ätna.

Text: Heike Harbecke | Foto: Almud Schricke
Januar 2004

Heiligenlexikon

28. August: Der heiliger Augustinus ist unter anderem Patron der Theologen und Bierbrauer.

Kirche von A bis Z

Imprimatur: Kirchliche Druckerlaubnis.

Mit der Bibel leben

Lass leuchten dein Angesicht!

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Geistlicher Impuls

Weltraum.

Glaubens-ABC

Gedanken zum Thema Krankheit.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsbilanz: "Weltjugendtag geht morgen weiter".

Gebet für Verstorbene

Für den verstorbenen Ehepartner.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Studie

Einer von 20 Schülern verlässt im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster die Schule ohne jeden Abschluss.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Pilgerstelle

Wer das Ziel der eigenen Glaubensfindung in den Vordergrund einer Reise rückt, kann seinen Weg auf einer Pilgerreise finden.

Heiligenkalender

28. August: Selige Adelinde.

Glaubenswissen

Fegefeuer: Gerettet - aber noch in der Läuterung.

Notfallseelorge

Die Notfallseelsorge soll Betroffene nach Unglücken begleiten und stützen.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand