Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
08.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

15. Januar

Heiliger Maurus

Lebensdaten:

Geboren um 500, gestorben im 6. Jahrhundert in Italien.

Vita:

Maurus war der Sohn des römischen Senators Equitius, der ihn zur Ausbildung dem heiligen Benedikt überantwortet hatte. Schon bald wurde Maurus der Lieblingsschüler des Ordensgründers. Sein überaus großer Gehorsam, von dem später Gregor der Große berichtete, dürfte einer der Gründe dafür gewesen sein.

Als Benedikt 529 mit einigen Brüdern das Bergkloster Montecassino bezog, wurde Maurus sein Nachfolger als Abt in Subiaco. Was nach seinem Tod mit den Reliquien des Heiligen passierte, ist nicht überliefert. Allerdings wurden im 9. Jahrhundert in der französischen Abtei Glanfeuil die Gebeine eines Maurus aufgefunden. Der damalige Abt Odo äußerte die Behauptung, Maurus sei auf Geheiß Benedikts nach Glanfeuil gekommen und habe dort die Abtei gegründet, die sich später Saint-Maur-sur-Loire nannte. Bewiesen wurde diese Behauptung allerdings nie. Die fraglichen Reliquien wurden während der Französischen Revolution vernichtet.

Namensbedeutung:

"Maurus" ist lateinisch und heißt "der Maure, der Mohr".

Darstellung:

Als Mönch oder Abt, manchmal mit dem Teufel.

Patron:

Der Köhler und Kupferschmiede sowie gegen Krankheiten.

Text: Thomas Mollen
Januar 2005

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand