Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Haus der Seelsorge  >  Porträt Lindemann Josef
19.10.2017
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Josef Lindemann
Josef Lindemann engagiert sich als Pastoralreferent vor allem in der Familienarbeit der Gemeinden.

Internetseelsorger Josef Lindemann:

Familie gehört dazu

Essen (Oldenburg). Familie gehört immer dazu, sagt Josef Lindemann, Pastoralreferent in St. Bartholomäus in Essen (Oldenburg) und pastoraler Mitarbeiter in der Pfarreiengemeinschaft mit St. Marien in Essen-Bevern. "Familie ist in jedem Bereich der Seelsorge zuhause – ohne Familie bliebe vieles eine Insel ohne Nachhaltigkeit." Das gelte auch und gerade in Zeiten, in denen die klassische Form des Familienlebens immer seltener zur Normalität gehöre.

"Der Schwung der Eltern wird zum Schwung der Jugend", ist sich der 49-Jährige sicher. "In Lebensfragen, in Werten und im Glauben." Die Freude der Familie an der Sache mache die Sache erst lebendig. In vielen Fragen der Seelsorge könnte deshalb nur das weiter getragen werden, was eine Verankerung im familiären Umfeld der Menschen habe.

Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Senioren – Lindemann will die einzelnen Gruppen in seiner Gemeindearbeit daher nicht strikt trennen. "Bei allen Abgrenzungen, die es geben muss, gibt es auch viele Momente der Gemeinsamkeit." Zum Beispiel im Ferienlager: "Es macht einen Unterschied, ob ich nur mit jungen Betreuern starte oder in der Leiterrunde einige Eltern dabei habe." Interessante Diskussionen habe er dabei schon erlebt: "Beispielsweise um die Frage, wie das überhaupt gelingen kann, 20 Jahre oder länger verheiratet zu sein."

Begegnungspunkte

Die Freizeiten seiner Gemeinde für die unterschiedlichen Zielgruppen sind nach seinen Erfahrungen wichtige Begegnungspunkte in der heutigen Seelsorge. Auch wenn man sich damit zunächst von der Kirche wegzubewegen scheine. Genau dorthin führe dieser Weg aber wieder zurück: "Die Cliquen, die sich in den Urlauben finden, sitzen später gemeinsam in der Kirche."

Eine wichtige Tür, die man dabei öffne. Denn es werde immer mühsamer, die Menschen an einen Tisch zu bekommen. Aus Tradition kommen immer weniger, das zeigt ihm die Erfahrung der vergangenen Jahre. Jene, die zu den Angeboten kämen, täten dies hingegen bewusst, "mit mehr Entschlossenheit". "Ein kleiner, aber entschiedener Kreis" sei das, mit dem die Zusammenarbeit viel Freude bereite.

Nah dran an Fragen und Antworten

Das Wort Familie taucht also recht häufig auf, wenn er über seinen Arbeitsbereich spricht. "Kein Wunder, als Vater zweier Söhne bin ich an dieser Situation nah dran", erklärt er. Vom Kindergarten, über die Schulzeit bis zur Jugendarbeit – sein Engagement in der Gemeinde habe sich parallel entwickelt. "Mit all den Fragen und Antworten, die es in dieser Zeit gibt." Lindemann und seine Frau engagieren sich zudem im Pflegekinderwesen und sind selbst Pflegeeltern.

Eine Station des Familienlebens hat er selbst dabei erst in einigen Jahren vor sich. Die der Senioren. Aber auch die zählt er schon jetzt zur "Großfamilie Gemeinde" dazu. "Wie eine praktischer Hilfstruppe – immer da, wenn jemand gebraucht wird." Und dankbare Gesprächspartner, bei denen man viel über die Befindlichkeiten der Gemeinde erfahren könne.

Familie als Ankerpunkt der Gemeindearbeit. Lindemann kann noch viele Ideen nennen, die dafür sprechen. Egal wie die Familien heute aussehen mögen, die Menschen können sich in diesen Ideen wieder finden. Und mit Sicherheit auch Impulse in das eigene Familienleben mitnehmen.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet externen Link im aktuellen FensterVisitenkarte von Josef Lindemann

Text: Michael Bönte | Foto: Michael Bönte
01.09.2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand