Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Bibelarbeiten
24.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
In allen Gläubigen wirkt der Geist Gottes: Der Geist Gottes erschließt ihnen die Schrift, wenn sie sich auf Gottes Wort einlassen und sich dieses Wort Gottes gegenseitig zusagen. - Das ist die Grundidee des Bibel-Teilens.

Gemeinschaft im Wort:

Bibel-Teilen in sieben Schritten

Das "Bibel-Teilen" ist eine Form der gemeinsamen Schriftlesung. Es ermöglicht einen persönlichen Zugang zur Heiligen Schrift. Dabei geht es nicht um eine bibelwissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Texten, sondern es handelt sich um eine geistliche Form der Beschäftigung mit der Bibel.

Das "Bibel-Teilen" stammt aus Südafrika und wurde vor allem durch das katholische Missionswerk Missio in Deutschland bekannt. Grundgedanke dabei ist, dass in allen Gläubigen der Geist Gottes wirkt: Der Geist Gottes erschließt ihnen die Schrift, wenn sie sich auf Gottes Wort einlassen und sich dieses Wort gegenseitig zusagen.

Missio legt in seiner Darstellung dieser Schriftlesungsmethode Wert auf das Einhalten der verschiedenen Schritte und vor allem auf den sechsten Schritt ("Handeln"): Dadurch werde die ganze Dimension des sozialen und kirchlichen Handelns deutlich, die aus der Schriftlesung für das alltägliche Leben erwachse.

Neben dem Bibel-Teilen in sieben Schritten zeigt Missio noch weitere "Wege" dieser Beschäftigung mit der Heiligen Schrift auf: Das Bibel-Teilen als Lebensspiegel, als Deuten der Zeichen der Zeit und als Sehen-Hören-Handeln.

Was will Jesus heute von uns?

Das Bibel-Teilen in sieben Schritten:

Schritt 1: Einladen

Wir werden uns bewusst, dass der Herr in unserer Mitte ist:
Wir laden den Herrn ein. Wer möchte Jesus in einem Gebet einladen?

Schritt 2: Lesen

Wir schlagen in der Bibel das Buch/ das Evangelium/ den Brief …auf, Kapitel …
(Wenn alle aufgeschlagen haben:)
Wer möchte die Verse von … bis … langsam und andächtig vorlesen?
Wer möchte denselben Text noch einmal lesen, wenn möglich aus einer anderen Übersetzung?

Schritt 3: Verweilen

Wir suchen nun Worte oder kurze Sätze aus dem Text heraus und sprechen sie dreimal laut und betrachtend aus. Zwischen den Wiederholungen legen wir kurze Pausen ein.

Schritt 4: Schweigen

Nun werden wir für … Minuten ganz still und lassen in der Stille Gott zu uns sprechen.

Schritt 5: Sich mitteilen

Wir tauschen uns darüber aus, was uns im Herzen berührt hat.
Welches Wort hat uns persönlich angesprochen?

Schritt 6: Handeln

Was will der Herr von uns?

Wir sprechen jetzt über eine Aufgabe, die sich unserer Gruppe als Nächstes stellt:

- Welche neue Aufgabe stellt sich uns?
- Wer soll was wann tun?
- Wie weit sind wir mit früheren Aufgaben?
(Und gegebenenfalls:)
- Ist uns in diesem Text ein Wort begegnet, das uns in den kommenden Wochen als "Wort des Lebens" begleiten könnte?

Schritt 7: Beten

Wir beten miteinander. Alle sind eingeladen, ein freies Gebet zu sprechen
(Danach:)
Wir schließen mit einem Gebet oder Lied, das alle auswendig können

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Bibelarbeiten in kirchensite.de

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.missio.de

Text: Norbert Göckener| Foto: Anselm Thissen, Michael Bönte
14.07.2010

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand