Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Bistumshandbuch  >  L  >  Bistumshandbuch: Laien in der Liturgie
17.10.2017
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Ein Dienst von Laien in der Liturgie: Kommunionhelfer.

Aufgaben in Gottesdiensten

Laien in der Liturgie

"Es ist eine Zeit, in der Himmel und Erde sich berühren, wo Gott den Menschen nahe ist - im Gebet, in den Liedern, in den liturgischen Texten und in der Eucharistie", beschreibt Pater Johannes Chrysostomus Ripplinger, Benediktinermönch aus Gerleve und Liturgiereferent im Bischöflichen Generalvikariat, die Dimension eines Gottesdienstes.

Um die Messen als lebendige Gemeinschaft zu feiern, ist das Engagement der Laien wichtig. Liturgiekreise, Lektoren, Kommunionhelfer, Kirchenmusiker und Chöre - sie haben die Möglichkeit, an der Gestaltung der Messen mitzuwirken und Aufgaben zu übernehm

Lektoren und Kommunionhelfer

Lektoren sind beauftragt, "die Lesungen der Heiligen Schrift vorzutragen", so Pater Ripplinger. Um diesen Dienst ausüben zu können, bieten die Katholischen Kreisbildungswerke Grund- und Aufbaukurse im sprecherischen und theologischen Bereich für Lektoren an. Die Koordination dieses Angebotes liegt beim Referat für Liturgie im Bischöflichen Generalvikariat.

Eine weitere Aufgabe, die Laien in der Kirche übernehmen: Sie teilen die Kommunion aus. Seit Ende der sechziger Jahre werden Laien mit der Kommunionausteilung beauftragt. Im Bistum Münster bereiten sich Frauen und Männer in eigenen Einführungskursen auf diesen Dienst vor. In den vergangenen Jahren zeichnete sich gerade im Bistum Münster eine Tendenz ab, dass sich immer mehr Frauen melden, die Kommunionhelferin werden möchten.

PGR-Sachausschüsse "Liturgie"

Um die Gestaltung der Liturgie kümmern sich in vielen Pfarrgemeinden Arbeitskreise oder Pfarrgemeinderats-Sachausschüsse "Liturgie". "Jede gottesdienstliche Feier ist Gottes Zuwendung zum Menschen und die Antwort des Menschen auf das Handeln Gottes", so Ripplinger. Deshalb sei es auch wichtig, junge Leute mit besonders gestalteten Gottesdiensten anzusprechen. Die Liturgiekreise stellen die Feiern meist unter einen thematischen Gedanken, der sich wie ein roter Faden durchzieht.

Laut einer Verlautbarung des Bischöflichen Generalvikariates, besteht für Laien auch die Möglichkeit, sich als Leiter oder Leiterinnen von Wortgottesdiensten ausbilden zu lassen und in diesen Gottesdiensten sich etwa in einer Ansprache an die Gemeinde zu wenden.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterBistumshandbuch: Messdiener
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterBistumshandbuch: Mitsprache von Laien
  3. Öffnet internen Link im aktuellen FensterBistumshandbuch: Kirchenmusik

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bistum-muenster.de (Referat Liturgie)
  2. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.offizialatsbezirk-oldenburg.de (Referat Gottesdienst/Liturgie/Kirchenmusik)
  3. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.liturgie.de

Text: ks | Foto: Michael Bönte
Januar 2009

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand