Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Bistumshandbuch  >  L  >  Bistumshandbuch: Leitbild des Diözesancaritasverbandes
19.10.2017
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Caritas-Leitsätze
"Menschen bewegen - Caritas" sind die Leitsätze des Diözesancaritasvergandes überschrieben.

Sechs Kernsätze

Leitbild der Caritas

Die Caritas will als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche auf gesellschaftliche Missstände sowie soziale Ungerechtigkeiten aufmerksam machen und diesen auch aktiv begegnen. In sechs Leitsätzen hat die Caritas in der Diözese Münster ihr Programm für die nächsten Jahre zusammengefaßt. Der siebte fasst die ersten sechs zusammen und gibt die Richtung vor: "Menschen bewegen - Caritas".

Caritas nimmt Menschen an, wie sie sind.Die Grundlage der Caritas ist, den Menschen als Ganzheit zu sehen. Der Blick soll auf seine Fähigkeiten und Stärken gerichtet sein. Einschränkendes wie beispielsweise Alter oder Krankheit treten zunächst einmal in den Hintergrund.

Das Anliegen der Caritas ist das Wohlergehen der Menschen in materieller, körperlicher, geistiger und seelischer Hinsicht.
In ganzheitlicher Hinsicht ist die Caritas um das Wohl der Menschen bemüht. Was das für den Einzelnen bedeutet, definiert er für sich selbst. Leitlinie ist die Frage Jesus: "Was willst du, daß ich dir tun soll?"

Caritas stärkt die Eigenkräfte der Menschen, fördert ihre Selbständigkeit und achtet ihre Würde.
Hilfe zur Selbsthilfe: Caritas will die eignen Kräfte im Einzelnen wecken und Unterstützung geben, damit es dem Menschen gelingt, sein Leben selber zu gestalten. In die Praxis umgesetzt werden soll dies mit modernen Methoden der Sozialarbeit, die die Würde des Menschen auch beim Helfen beachtet.

Caritas entwickelt neue Strategien und Projekte der Hilfe, orientiert sich am Gemeinwohl und arbeitet wirtschaftlich.
Immer wieder haben die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in der Vergangenheit neue Maßstäbe für die soziale Arbeit in Deutschland entwickelt und gesetzt. So ist die heute bundesweit anerkannte und im Kinder- und Jugendhilfegesetz verankerte Sozialpädagogische Familienhilfe vor 20 Jahren von der Caritas Ibbenbüren angestoßen worden. Auch in Zukunft will Caritas die Kreativität der Mitarbeiter und finanzielle Mittel einsetzen, um die Lebensbedingungen der Menschen unter den sich ständig ändernden politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu verbessern.

Die selbständigen Verbände und Einrichtungen der Caritas orientieren sich an den Bedürfnissen vor Ort und bieten Arbeitsplätze sowie Möglichkeiten des freiwilligen sozialen Mitwirkens.
Die Caritas ist der größte deutsche Wohlfahrtsverband. Sie lebt aus der bunten Vielfalt örtlicher Dienste und Einrichtungen, die oft aus der Initiative einzelner Menschen entstanden und sich ganz individuell entwickelt haben. Die Caritas ist den Bedürfnissen vor Ort gut angepaßt: vor allem wegen des Engagements von rund 12.000 ehrenamtlichen Mitarbeitern in der Diözese. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter wollen sich ergänzen. Dazu muß das Ehrenamt von den Verbänden gefördert und unterstützt werden.

Caritas handelt als Teil der Kirche - die vorrangige Option gilt den Armen und Schwachen.
Caritas ist neben Verkündigung und Liturgie die dritte Säule der katholischen Kirche. Hier zeigt sich, wofür Kirche steht, was sie feiert und was sie als Hoffnung verspricht. Caritas handelt als Teil der Kirche dort, wo sie den Menschen tatsächlich in all seien Befindlichkeiten annimmt, wie es der erste Leitsatz fordert, und sie sich vorrangig für die Armen und Schwachen in unserer Gesellschaft einsetzt. Konkret bedeutet das auch die politische Einmischung für die heute 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung, die in die Armut abgedrängt wird.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterBistumshandbuch: Caritas im Bistum Münster

Text: Karin Wollschläger | Foto: Michael Bönte
Juli 2002

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand