Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Bistumshandbuch  >  E  >  Bistumshandbuch: Trauung - Kirchenmusik auswählen
23.10.2017
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Die passende Musik kann zu einer würdigen Gestaltung der Feier beitragen.
Die passende Musik kann zu einer würdigen Gestaltung der Feier beitragen.

Lieder mit Fantasie aussuchen

Kirchenmusik auswählen

Bei den Vorbesprechungen zur kirchlichen Trauung wird den Brautpaaren in der Regel die Möglichkeit gegeben, Wünsche zur musikalischen Gestaltung ihrer Feier zu äußern. Dadurch kann das Brautpaar aktiv die Liturgie mitgestalten, was sehr sinnvoll und zu begrüßen ist.

Der Dekanatskantor in Kleve, Heinz Kersken, hat dazu für das Bischöfliche Generalvikariat Münster einige Anregungen formuliert. Die musikalischen Wünsche sind nach Auffassung von Kersken mit dem Priester und natürlich mit dem Kirchenmusiker abzusprechen. "Musik im Gottesdienst" heißt zunächst für den Dekanatskantor einmal gemeinsames Singen. Der Geistliche und der Kirchenmusiker sind gerne bei der Auswahl der Gemeinde-Gesänge aus dem Gotteslob behilflich.

Sinnvolle Wünsche werden selbstverständlich berücksichtigt und an geeigneter Stelle im Gottesdienst eingebracht, zum Beispiel altbekannte Lieder aus dem Gotteslob wie "Lobet den Herren", "Großer Gott" oder auch neue geistliche Lieder. "Natürlich kann die Auswahl auch ganz dem Organisten oder Kirchenmusiker überlassen werden, der geeignete Lieder zu den verschiedenen Anlässen und den gewählten Schriftworten kennt", sagt Kersken.

Kein Wunschkonzert

Der Dekanatskantor macht aber allerdings darauf aufmerksam, dass es sich bei der Liturgie nicht um ein Wunschkonzert handelt. Weltliche Songs, Schlager, Musical-, Film- oder Opernmelodien eignen sich nicht zum Gebrauch in der Liturgie, auch wenn sich das Paar bei jenem Lied kennen gelernt hat. Selbstverständlich kann aber die Trauungs-Liturgie mit einem Trompeter und einer Sängerin oder einem Sänger verschönert werden. Instrumentalstücke eignen sich zum Ein- und Auszug während der Gabenbereitung und der Kommunion-Austeilung.

Gesungene Solostücke eignen sich während der Gabenbereitung und der Kommunion-Austeilung, eventuell auch nach der Lesung und nach dem Brautsegen. Falls an der Feier evangelische Christen teilnehmen, empfehlen sich für den gemeinsamen Gesang Lieder, die auch im evangelischen Gesangbuch enthalten sind.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterBistumshandbuch: Ehevorbereitung
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirchliche Trauung vorbereiten
  3. Öffnet internen Link im aktuellen FensterTraugottesdienste gestalten
  4. Öffnet internen Link im aktuellen FensterHandreichung der deutschen Bischöfe
  5. Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrausprüche
  6. Öffnet internen Link im aktuellen FensterUnterschiede in der Liturgie
  7. Öffnet internen Link im aktuellen FensterAntworten auf häufig gestellte Fragen
  8. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Ehe
  9. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Sakramente

Text: Karin Wollschläger | Foto: Michael Bönte
Januar 2009

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand