Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Bistumshandbuch  >  B  >  Bistumshandbuch: Behindertenseelsorge
23.08.2017
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Behindertenseelsorge.
Menschen mit geistiger Behinderung aus dem Stift Tilbeck bei Havixbeck kommen ein Mal in der Woche mit dem Seelsorger der Behinderteneinrichtung, Hermann Kappenstiel, zur Gruppenstunde zusammen, um das Messedienen zu proben.

Respekt vor dem Handikap

Behindertenseelsorge

Der Diözesancaritasverband ist neben dem Bischöflichen Generalvikariat eine Adresse, wenn es um Fragen im Bereich der Behindertenseelsorge und Behindertenarbeit geht.

Die Caritas bietet für den schulischen Bereich Fortbildungen an, außerdem unterhält sie Wohnheime in vielen Orten des Bistums. Dabei wird von Seiten des Verbands großen Wert darauf gelegt, dass immer mehr Außenwohngruppen gebildet werden, um die großen Wohn- und Pflegeheime zu entzerren.

"Heilende und helfende Beziehung herstellen"

"Wir möchten eine heilende und helfende Beziehung herstellen und dem Behinderten damit Unterstützung gewähren, seine Situation anzunehmen", erklärt Domkapitular Dieter Geerlings, Vorsitzender des Caritasverbands der Diözese Münster. Dem Domkapitular ist es sehr wichtig, dass Menschen mit Behinderung stärker in die Gemeinden einbezogen werden. "Wichtig wäre hier so etwas wie die Integration behinderter Kinder in den Kommunionunterricht oder die Einbindung Behinderter in die Eucharistiefeier, in der sie aktiv mitgestalten können", erläutert Geerlings.

Das Referat "Behindertenseelsorge" im münsterschen Generalvikariat hat im Oktober 2006 seine Arbeit aufgenommen. Im Mittelpunkt steht nach eigenen Angaben der Blick auf das Leben von Menschen mit Behinderungen vor allem aus der Perspektive von Pfarrgemeinden: "Wie können Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam Leben und Glauben teilen? Wo findet Begegnung statt, wo ist Teilhabe möglich, wo gibt es Hindernisse und was kann man tun, um solche Barrieren abzubauen?"

Viele Arbeitskreise in Gemeinden

Dazu will die Stelle im Generalvikariat möglichst vielfältige Kontakte im Feld der Behindertenseelsorge aufnehmen. Unterschiedliche Bereiche, Ansätze und Aktivitäten sollen in den Blick genommen werden. Nachfragen, Anregungen an das Referat Behindertenseelsorge und neue Ideen sind deshalb ausdrücklich erwünscht.

In vielen Gemeinden treffen sich Menschen mit Behinderung und deren Angehörige in Arbeitskreisen, um Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. Viele hauptamtliche und auch ehrenamtliche Mitarbeiter bemühen sich um Ingegration, Austausch und Information in der freien Behindertenhilfe in den Gemeinden. Sie bieten kreative Angebote an und begleiten Behinderte bei spirituellen Fragen.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterBistumshandbuch: Caritas im Bistum Münster
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterBistumshandbuch: Behindertenhilfe

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.bistum-muenster.de (Referat Seelsorge für Menschen mit Behinderungen)
  2. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.offizialatsbezirk-oldenburg.de (Behindertenhilfe)
  3. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.caritas-muenster.de (Behindertenhilfe)

Text: göc | Foto: Michael Bönte
Januar 2009

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand