Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
29.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Franziskus in Florenz.

Franziskus in Florenz.

Besuch in Florenz: Franziskus warnt Kirche vor Weltflucht

Papst klagt Ausbeutung von Arbeitern auch in Europa an

Prato / Florenz. Papst Franziskus hat die Ausbeutung von Arbeitern auch in Europa angeprangert. Die Würde des Menschen verlange, dass die Gesellschaft den "Krebs der Korruption" und das "Gift der Illegalität" auf dem Arbeitsmarkt ausrotte, sagte er am Dienstag (10.11.2015) in Prato, einem Zentrum der Textil- und Lederindustrie nahe Florenz. Seine Worte vom Balkon der Kathedrale aus hörten viele chinesische Arbeiter, die in Prato unter oft menschenunwürdigen Bedingungen für Billigproduzenten aus China arbeiten.

Franziskus erinnerte an sieben chinesische Textilarbeiter, die vor zwei Jahren bei einem Fabrikbrand umkamen. Die fünf Männer und zwei Frauen waren illegal eingewandert und schliefen in Kartons in ihrer Werkshalle.

Lösung kirchlicher Probleme nicht im Konservatismus

Der Papst sprach von einer "Tragödie der Ausbeutung" und von "unmenschlichen Lebensbedingungen". Jeder Mensch habe das Recht auf eine würdige Arbeit. Er rief dazu auf, gegenüber solchen Zuständen nicht gleichgültig zu bleiben. Im Bistum Münster greifen katholische Vertreter seit längerer Zeit die Zustände für Leih- und Werkvertrags-Arbeitnehmer an, zum Beispiel in der Fleischproduktion.

In Florenz rief Franziskus die Kirche zu beständiger Erneuerung auf und warnte vor konservativer Weltflucht. "Es bringt keinen Nutzen, angesichts der Übel oder Probleme der Kirche die Lösungen im Konservatismus oder Fundamentalismus zu suchen, in der Restauration von Verhalten und Formen, die nicht einmal mehr kulturelle Bedeutung haben", sagte der Papst vor den Delegierten des Nationalen Konvents der italienischen Kirche.

Lehre "kein geschlossenes System"

Die christliche Lehre sei kein geschlossenes System, das keine Fragen oder Zweifel zulasse; "sie ist lebendig, sie kann beunruhigen, anregen". Der Papst warnte die Kirche davor, in eine Defensive zu verfallen aus Angst, etwas zu verlieren.

Als Säulen kirchlicher Zukunft nannte Franziskus Demut, den Dienst am Nächsten, den Verzicht auf Eigeninteressen und das Streben nach Seligkeit. Die Kirche solle nicht auf die falsche Sicherheit überkommener Strukturen vertrauen.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Papst Franziskus
  2. undefinedDie Diskussion über Werkverträge (14.05.2014)

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH, jjo | Foto: Reuters
10.11.2015

    1. Übersicht: Papst Franziskus

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Haushalt des Bistums

Laufende Einnahmen und Ausgaben.

Wallfahrtsorte

Kevelaer: Trösterin der Betrübten.

Verbände

Kolpingwerk.

Ferienfreizeiten

Daheim und unterwegs.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand