Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
15.12.2018
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Das Denkmal.

Der Künstler Bruno Osterholt aus Weseke schuf die Christus-Figur.

Mein Denkmal und ich (456): Die Christus-Figur in Reken

Segnende Hände über den Betrachter

Reken. "Sehet, ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Zeiten" – dieser Bibelvers (Mt 28,20) steht in geschnitzten Lettern unter der 1,70 Meter hohen hölzernen Christus-Figur, die als auferstandener Jesus seine segnenden Hände über diejenigen ausbreitet, die zu ihm hochsehen. Denn Jesus steht unter einem gewölbten Dach rund acht Meter über den Köpfen der Gläubigen, die dort beten und Gottesdienste unter freiem Himmel feiern können. Davor stehen ein Altar und ein Ambo. Seitlich ist eine bronzene Muttergottes mit Kind zu sehen, die früher in der St.-Antonius-Kirche in Klein Reken stand. Umgeben ist die Andachtsstätte neben der Kapelle auf dem Bramberg in Reken von Bäumen.

Martin Terdues

Wenn es auch nicht sein sakrales Denkmal ist, so pflegt und hegt er es wie sein eigenes: Martin Terdues vom Vorstand des "Fördervereins Waldkapelle" in Reken. "Ich tue dies aus dem Glauben he­raus aus tiefster Überzeugung", sagt der 67-Jährige. Und er hat schon viel getan.

An dem Platz stand früher eine 150 Kilogramm schwere Holzfigur "Christus als Pantokrator", also ein thronender und herrschender Christus. Diese Figur war sehr morsch. Zudem fanden die jüngeren Gläubigen zu einem auf einem Thron sitzenden Jesus nicht mehr den Zugang. Dennoch wollte der Verein den "Christus Pantokrator" restaurieren lassen und baute ihn daher vor zwei Jahren ab. Dabei fiel die Figur in Brocken, sodass sie nicht mehr zu restaurieren war. Jetzt war guter Rat teuer. Der Verein machte bekannt, dass er eine neue Christus-Figur suche. Es meldete sich der Holzbildhauer Bruno Osterholt aus Weseke bei Borken. Er teilte mit, dass er einmal einen Christus für eine Station geschnitzt habe, die dann aber nicht errichtet wurde. Diese Skulptur liege seit acht Jahren auf dem Kornboden eines Bauern.

Terdues und andere vom Vorstand fuhren nach Weseke und begutachteten die Skulptur, die der Holzschnitzer ihnen schenkte. "Die ist wie gemacht für euch", sagte der Künstler. Martin Terdues und seine Mitstreiter holten die Figur aus Lindenholz ab und bauten sie an der Waldkapelle auf. Zudem verschönerten sie den Platz davor. So hatte der auferstandene Jesus einen würdigen Ort in der Kapellen-Anlage gefunden, hinter dem der kleine Prozessionsweg mit zahlreichen ausdrucksvollen sakralen Darstellungen vorbeiführt.

Buchhinweis:

Mein Denkmal und ich
140 Seiten, 14,80 Euro
ISBN: 978-3-941462-30-4
dialogverlag Münster, 2010
Öffnet externen Link in neuem FensterDieses Buch bestellen...

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Bildstöcke
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchwerpunktthema: Mein Denkmal und ich
  3. undefinedVIDEO: Bildstöcke - stumme Zeugen mit Geschichte

Text: Maria Nienhaus | Foto: Maria Nienhaus in Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche+Leben
04.10.2015

    1. Übersicht: Bildstöcke
###TIP###

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktion@kirchensite.de

  Technik:
  technik@dialogverlag.de

Dialogversand