Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
28.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Logo

Das Logo des Stuttgarter Kirchentags.

Evangelisches Treffen in Stuttgart zu Ende gegangen

Kirchentag: "Klug werden" bei mehr als 30 Grad Hitze

Stuttgart. Am Sonntag (07.06.2015) ist der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) in Stuttgart zu Ende gegangen. Rund 97.000 Dauerteilnehmer und 37.000 Tagesgäste behielten trotz rekordverdächtiger Temperaturen jenseits der 30 Grad einen kühlen Kopf. Die schweißtreibende Hitze sei an den Teilnehmern "locker abgetropft", vermelden die Organisatoren. "Damit wir klug werden" lautete das Motto des Treffens. Selbst wenn manch einer aus der Fülle von 2.500 Veranstaltungen nicht recht schlau geworden sein mag: Es gab sie, die Momente von Einsicht. Ebenso wie Einblicke in aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten.

Bundespräsident Joachim Gauck ermunterte zu mehr Zuversicht, Kanzlerin Angela Merkel (CDU) diskutierte über den digitalen Wandel, ihr Vize Sigmar Gabriel (SPD) nahm Stellung zum transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP, Innenminister Thomas de Maizière (CDU) zum Kirchenasyl.

"Couragierte und ernsthafte Debatten"

Für die Veranstalter hat der Kirchentag die Erwartungen als Forum der Begegnung und des Austauschs mehr als erfüllt. Sie habe eine "neue Nachdenklichkeit festgestellt, sagt DEKT-Generalsekretärin Ellen Ueberschär. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, zeigt sich "inspiriert" und "begeistert". Ähnlich äußert sich der katholische Bischof Gebhard Fürst von Rottenburg-Stuttgart: "Wo sonst findet man so couragiert und ernsthaft geführte Debatten über die wichtigen Fragen unserer Zeit?", fragt er rhetorisch.

Kirchen- und Katholikentage verstehen sich auch als Angebote zu Einkehr und Stille. Zehntausende besuchten die morgendlichen Bibelarbeiten, bei denen Prominente aus Kirche und Gesellschaft Texte des Alten und Neuen Testaments auslegen. Unter ihnen waren der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) oder die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann.

Appell zum Vertrauen in die Politik

Auf überraschend große Resonanz stieß das Haus der katholischen Kirche an der Stuttgarter Haupteinkaufsmeile, der Königstraße. Vor allem der "Raum der Stille" zog inmitten von Hektik und Hitze viele Menschen an.

Gänsehaut-Momente anderer Art bescherte der gemeinsame Auftritt von Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und von Kofi Annan, dem ehemaligen Generalsekretär der Vereinten Nationen. Friedensnobelpreisträger Annan warb mit leiser Stimme eindringlich darum, den Glauben in die große Politik nicht zu verlieren – und selbst aktiv zu werden, um für Gerechtigkeit auf der Welt zu kämpfen.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedKirchentag: Geerlings und de Maizière diskutieren über Kirchenasyl (05.06.2015)
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Ökumene

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Foto: DEKT
07.06.2015

    1. Übersicht: Ökumene

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Haushalt des Bistums

Laufende Einnahmen und Ausgaben.

Wallfahrtsorte

Kevelaer: Trösterin der Betrübten.

Verbände

Kolpingwerk.

Ferienfreizeiten

Daheim und unterwegs.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand