Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
28.06.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Notburga Heveling, Vorsitzende des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Münster und Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, das die Katholikentage austrägt.

Notburga Heveling, Vorsitzende des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Münster und Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, das die Katholikentage austrägt.

Verärgerung der Bistums-Laien über Ratsentscheidung

Katholikentag: Diözesankomitee kritisiert "Provinzposse"

Bistum. Mit Enttäuschung und Verärgerung hat das Diözesankomitee der Katholiken im Bistum Münster auf die Entscheidung des münsterschen Rates reagiert, den Katholikentag in der Westfalenmetropole nicht finanziell zu unterstützten. "Eine derartige bundesweit relevante Großveranstaltung mit dieser gesellschaftspolitischen Dimension kann es nicht zum Nulltarif geben", erklärte die Vorsitzende des Diözesankomitees, Notburga Heveling, am Donnerstag (26.03.2015). "Wir sind sehr enttäuscht über die Entscheidung des Stadtrates."

Am Mittwoch (25.03.2015) hatte der Rat der Stadt Münster mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linken entschieden, keinen Barzuschuss für den in Münster geplanten Katholikentag 2018 zu gewähren. Stattdessen solle eine Unterstützung lediglich durch Sachmittel geprüft werden.

"Ergebnis parteipolitischer Spielchen"

Für Notburga Heveling, die die Ratssitzung als Zuschauerin live verfolgte, hatten die Beratungen "Züge einer Provinzposse". Die Entscheidung gegen die finanzielle Unterstützung sei das "Ergebnis parteipolitischer Spielchen" geworden. Die Vorsitzende der Laienvertretung meinte weiter: "Die Debatte war in Teilen weder sachorientiert noch am Wohl der Stadt orientiert." Zudem sieht sie den Aspekt vernachlässigt, dass sich zehntausende Christinnen und Christen Münsters ehrenamtlich mit viel Engagement für das Gemeinwohl einsetzten. Dieses Tun im sozialen, kulturellen und politischen Bereich sieht sie mit dieser Entscheidung missachtet. "Der Stadt Münster hat die Ratsmehrheit durch diesen bundesweit einmaligen Vorfall letztlich einen Bärendienst erwiesen. Mich als Münsteranerin frustriert das und macht mich wütend!"

Münster? Nicht um jeden Preis

"Wir wünschen uns als Diözesankomitee sehr einen Katholikentag in Münster – das geht aber nicht um jeden Preis", erklärte Heveling, die auch Mitglied des den Katholikentag austragenden Zentralkomitees der deutschen Katholiken ist. Der Stadtgesellschaft würde dieses Treffen auf verschiedenen Ebenen einen großen Gewinn bringen – "das aber kann es nicht ohne Kostenbeteiligung quasi als Geschenk geben", sagte sie. Es müsse nun sorgfältig geprüft werden, ob ein Katholikentag in der Westfalenmetropole überhaupt durchführbar sei.

Das "Diözesankomitee der Katholiken im Bistum Münster" ist der Zusammenschluss der organisierten Kräfte der Laien in der Diözese. Ihm gehören Vertreter aus Verbänden und Organisationen, den Räten der Kreis-, Stadt- und Landeskomitees der Katholiken sowie weitere katholische Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft an.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedZdK nach Rats-Nein: Katholikentag in Münster "offene Frage" (26.03.2015)

Text: pd, mn | Foto: Michael Bönte
26.03.2015

Poeten gesucht

"You'll never walk alone" lautet das Motto zum ersten Boni-Slam, dem Poetry-Slam in der ehemaligen St.-Bonifatius-Kirche in Münster.

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

Kinder- und Jugendseelsorge

Rückenwind für Ideen.

Telefonseelsorge

Anonyme Hilfe rund um die Uhr.

Psalm 121

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Glaubenswissen

Scheidung: Nur durch den Tod.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Dossier: Heiliger Paulus

Der heilige Paulus ist Patron des Bistums Münster und des münsterschen Domes.

Caritas Jubiläum

Welche Gründe zum Feiern die Caritas sieht, das erläutern Josef Leenders als Vorsitzender und Heinz-Josef Kessmann als Direktor des Caritasverbandes für die Diözese Münster.

EU-Austritt

Ex-Präsident des EU-Parlaments Pöttering: EU muss sich nach "Brexit" auf Werte besinnen.

VIDEO-Tipp ...

Freiwilligendienst im Ausland: "Besser als rumreisen"

Bürchereien

Vielfältiges Medien-Angebot zum Ausleihen.

Wallfahrtsorte

Herzfeld: Heilige Ida.

Verbände

Katholische Jugend Oldenburg.

Diözesanpilgerstelle

Wer das Ziel der eigenen Glaubensfindung, die Sinnsuche, spirituelle Impulse in den Vordergrund rückt, kann seinen Weg auf einer der vielen Pilgerreisen finden.

Krankenhausseelsorge

In jedem Krankenhaus und jeder Klinik im Bistum Münster gibt es Seelsorger, die für alle Patienten und ihre Angehörigen ansprechbar sind.

Regionen

Oldenburger Land.

Kirche von A bis Z

Unfehlbarkeit: Im Glauben nicht irren.

Durch das Jahr

Aus dem Saulus wurde kein Paulus...

Geistlicher Impuls

Familiengebet: Familien-Alltag.

Mit der Bibel leben

Petrus und Paulus.

Heiligenlexikon

30. Juni: Heiliger Otto von Bamberg.

Glaubens-ABC

Gedanken zur Ehe: Der Dritte im Bunde.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand