Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
24.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Vatikan

Die Vereinten Nationen überprüften die Aktionen des Vatikans gegen Folter.

Anti-Folter-Konvention gilt auch für "Bedienstete im Ausland"

UN-Komitee: Vatikan haftet für pädophile Priester weltweit

Genf. Nach Ansicht der Vereinten Nationen haftet der Vatikan für Missbrauchstaten katholischer Kleriker weltweit. Die Verantwortung eines Staates für das Tun von Amtsträgern erstrecke sich auch auf Bedienstete im Ausland, argumentierte das UN-Antifolterkomitee am Freitag (23.05.2014) in Genf.

Es legte das Schlussdokument der ersten Überprüfung des Heiligen Stuhls seit dessen Beitritt zur UN-Konvention gegen Folter und unmenschliche Behandlung vor. Im Bericht weist das Komitee die Deutung zurück, die Konvention gelte nur für den Vatikanstaat, Kurienmitarbeiter, päpstliche Diplomaten und Einrichtungen des Heiligen Stuhls.

Das Komitee betont, das Abkommen umfasse "alle Angehörigen des öffentlichen Dienstes oder in amtlicher Eigenschaft handelnde Personen". Bereits bei einem konkreten Missbrauchsverdacht sei der Betreffende für die Dauer der Ermittlungen zu suspendieren. Alle Verdachtsfälle müssten auch weltlichen Instanzen gemeldet werden. Besorgt sei man über Berichte, wonach Kirchenverantwortliche Meldungen an weltliche Behörden unterließen und Sexualstraftäter noch in jüngerer Zeit in andere Bistümer verschoben worden seien.

Rom: Priester der Welt unterliegen nicht vatikanischen Gesetzen

Positiv wertet der Bericht den offenen Dialog mit dem Vatikan, die Anpassung des vatikanischen Strafrechts an internationale Normen sowie die Einrichtung einer Missbrauchskommission durch Papst Franziskus. Gewürdigt werden die Verurteilung jeder Folter durch Benedikt XVI., die Zusage von Franziskus, härter gegen sexuellen Missbrauch vorzugehen, und die bereits erfolgten Sanktionen von Missbrauchsdelikten.

Der Vatikan sieht sich in seinem Kampf gegen Folter und sexuellen Missbrauch bestätigt. In einer Stellungnahme am Freitag (23.05.2014) wird aber kritisiert, das Komitee erwecke den Eindruck, sexueller Missbrauch falle unter den Folterbegriff im Sinne der UN-Konvention. Eine solche Interpretation ist aus Sicht des Vatikans und zahlreicher Experten unzutreffend. Außerdem gebe das Gremium fälschlich vor, alle Priester auf der Welt unterlägen indirekt der vatikanischen Gesetzgebung.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Kindesmissbrauch

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH, jjo | Foto: Michael Bönte
23.05.2014

    1. Übersicht: Kindesmissbrauch

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Haushalt des Bistums

Laufende Einnahmen und Ausgaben.

Wallfahrtsorte

Kevelaer: Trösterin der Betrübten.

Verbände

Kolpingwerk.

Ferienfreizeiten

Daheim und unterwegs.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand