Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
03.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Erzbischof Robert Zollitsch

Erzbischof Robert Zollitsch äußerte sich zum Auftakt des dritten Bundesweiten Dialogtreffens.

Auftakt des dritten bundesweiten Dialogtreffens in Stuttgart

Zollitsch: Dialogprozess erfährt Stärkung durch neuen Papst

Stuttgart. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, sieht sich in seiner Dialoginitiative zur Zukunft der katholischen Kirche in der Bundesrepublik durch Papst Franziskus bestärkt. Der ehemalige Erzbischof von Buenos Aires sei "ein Mann des Dialogs", und es gebe keinen anderen Weg als den des Gesprächs, sagte Zollitsch am Freitag (13.09.2013) vor Journalisten in Stuttgart.

Der Erzbischof äußerte sich zum Auftakt des dritten bundesweiten Dialogtreffens. Dabei sprechen am Freitag und Samstag rund 300 Teilnehmer über Liturgie, darunter etwa 35 Bischöfe. Der von Zollitsch gestartete Dialogprozess ist auf fünf Jahre angelegt. In jedem Jahr findet ein bundesweites Forum statt, das jetzige ist das dritte und bildet somit die Mitte der Veranstaltungsreihe. Mit der Dialoginitiative, so Zollitsch, sei eine neue Gesprächskultur gewachsen. Es gehe nicht darum, Beschlüsse zu fassen, sondern Erfahrungen zu sammeln und auszutauschen.

Zollitsch sprach in seiner Begrüßung von den verschiedenen Dimensionen der Liturgie: dazu zählte er, dem Heiligen zu begegnen, Gott zu verehren und so zum Liebesdienst befähigt zu werden. In Stuttgart gelte es auszuloten, welche liturgische Formen heute angeboten würden, welche Möglichkeiten Liturgie habe, um Aufbruch und Erneuerung des kirchlichen Lebens zu stärken, und wie Liturgie als Ausdruck der Liebe Gottes zu den Menschen wahrgenommen werden könne.

Vor Journalisten zeigte sich Zollitsch besorgt über die Gottesdienstbesucherzahlen. In den vergangenen 50 Jahren habe es massive Einbrüche gegeben. Der Erzbischof sprach zugleich die Hoffnung aus, dass es gelingen könne, neu bewusst zu machen, was der Wert des Gottesdienstes sei und dass solche Feiern den Teilnehmenden beschenkten und nicht nur Pflicht seien.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedÜbersicht: Dialogprozess zur Zukunft der deutschen Kirche
  2. undefinedÜbersicht: Erzbischof Robert Zollitsch

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Foto: Michael Bönte
13.09.2013

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand