Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
09.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Logo

Das Logo des Forschungsverbunds.

Ringvorlesung zum Thema beginnt in Münster

Historiker: Religiöse Verfolgung hat nie nachgelassen

Münster. Die Verfolgung Andersgläubiger hat im Lauf der Geschichte nicht nachgelassen. Das betont der münstersche Historiker Wolfram Drews nach Angaben des Exzellenz-Clusters "Religion und Politik" der Universität Münster vom Donnerstag (04.04.2013). "Die Annahme, dass die säkulare Moderne die Verfolgung von Menschen um ihrer Religion willen überwunden habe, hat sich leider als Irrtum erwiesen." Immer noch würden überall auf der Welt Menschen aus religiösen Gründen benachteiligt, vertrieben, getötet und ihre sakralen Stätten zerstört.

Historisch habe sich fast jede Religionsgemeinschaft an Verfolgung beteiligt: "Angehörige ein und derselben Religion konnten einmal Verfolger und ein anderes Mal Verfolgte sein." Vorurteile über einen stets gewaltbereiten Islam oder einen immer friedlichen Buddhismus ließen sich nicht halten, sagte Drews. Auch Christen hätten Andersgläubige verfolgt. Heute seien sie die am meisten verfolgte Religionsgemeinschaft.

Auch politische Motive

Die Gründe religiöser Verfolgung seien unterschiedlich: "In manchen Fällen wurde die Benachteiligung mit religiösen Argumenten gerechtfertigt, als sei sie von Gott angeordnet. In anderen Fällen diente sie der Verbreitung einer Religion – auch dann wurde eine göttliche Autorität als Grund für die Verfolgung angeführt." Daneben habe es politische Motive gegeben. So hätten etwa die Nationalsozialisten Priester und Ordensleute verfolgt, ebenso das Pol-Pot-Regime, die "Roten Khmer" in Kambodscha oder die Kommunisten in der DDR.

Drews kündigte eine öffentliche Ringvorlesung des Exzellenz-Clusters und des "Centrums für Mittelalter und Frühneuzeitforschung" der Universität zum Thema an. Die Vorträge sind dienstags ab 18.15 Uhr im Hörsaal F2 im Fürstenberghaus zu hören (Domplatz 20-22).

Die Vorträge im Überblick

09.04.2013: "Beata persecutio" – Verfolgung der "Bösen" als Akt der Liebe und des Erbarmens im fünften bis 13. Jahrhundert (Gerd Althoff)

16.04.2013: Der Triumph des Kommunismus über das Christentum – Kirchenkampf in der DDR (Detlef Pollack)

23.04.2013: Häresiebekämpfung im byzantinischen Mittelalter (Michael Grünbart)

30.04.2013: Italienischer Späthumanismus und reformierte Konfessionalisierung – die welschen Exulanten in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts (Ulrich Pfister)

07.05.2013: Buddhism under Pol Pot – Monk Mortality and Ideological Absorption (Ian Harris, Carlisle / England)

14.05.2013: Unsanftes Erwachen – Antibuddhistische Polemik und reale Buddhistenverfolgung im frühmittelalterlichen China (Max Deeg, Cardiff / Wales)

28.05.2013: "Bloody Bonner" – Bischof Edmund Bonner und die Verfolgung der Protestanten unter Maria I. von England (Gabriele Müller-Oberhäuser)

04.06.2013: Differenz, Kohabitation und Konflikt – Juden und Christen im Mittelalter (Johannes Heil, Heidelberg)

11.06.2013: "Rex, quem Deus ipse docet" – Häresie und Königtum in der Karolingerzeit (Thomas Scharff, Braunschweig)

18.06.2013: Verfolgung, Diskriminierung und Zusammenleben – Christen im Nahen Osten seit dem 17. Jahrhundert (Bernard Heyberger, Paris)

25.06.2013: Zensur und freie Rede – Montaignes Essais im religionspolitischen Kontext (Karin Westerwelle)

02.07.2013: Luthers Bauernkrieg – Realpolitik oder Politik ohne Barmherzigkeit? (Scott Hendrix, Princeton / USA)

09.07.2013: Wahrnehmung anderer Religionen im mittelalterlichen Christentum (Hans-Werner Goetz, Hamburg)

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.religion-und-politik.de

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH, jjo
04.04.2013

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand