Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
03.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Mariengrotte

Die neue Mariengrotte der Familie Grol.

Mein Denkmal und ich (322): Die Mariengrotte in Ermke

Platz für geschenkte Madonna

Ermke. So richtig fassen kann Stefan Grol sein Glück immer noch nicht seit der Segnung der Mariengrotte auf dem elterlichen Anwesen in Ermke bei Molbergen im Landkreis Cloppenburg im Juli dieses Jahres. Hatte er doch schon jahrelang für seine Mutter Maria Grol vergeblich versucht, eine passende Marienstatue für den Garten zu finden. Im Herbst 2010 erhielt er unverhofft einen Anruf aus Scharrel, einem Ort im Saterland.

"Ich hatte mal wieder eine Anzeige im Cloppenburger Wochenblatt aufgegeben, in der Hoffnung, dass sich vielleicht doch noch jemand meldet, der eine Marienstatue abgeben möchte. Und war dennoch erstaunt, als sich bei uns Margret und Hermann Behnken meldeten."

Auf Einladung der Familie Behnken sei er einige Tage später ins Saterland gefahren, um sich die Marienstatue anzuschauen. "Mit mir wurde vor Ort ein richtiges kleines Bewerbungsgespräch geführt. Die Besitzer wollten damit wohl vermeiden, dass die Figur in die Hände eines Antiquitätenhändlers gelangt", sagt der 34-jährige Ermker. Bei dem Treffen erfuhr Stefan Grol aber auch einiges über die bewegte Vergangenheit der Marienstatue.

Stefan Grol.

Sie wurde vor etwa 150 Jahren angefertigt, stand bis zum Jahr 1928 in der Pfarrkirche in Cappeln bei Cloppenburg und wurde im Rahmen von Renovierungsarbeiten vom damaligen Pastor Thobe an seine Haushälterin verschenkt.  Später fand die Statue einen Platz bei der Familie von Alois Meyer im saterländischen Sedelsberg. Aufgrund eines Straßenneubaus und der damit verbundenen Umsiedlung gelangte die Statue schließlich nach Scharrel zu Margret und Hermann Behnken.

Aber nicht nur die Vergangenheit der Skulptur beeindruckt Stefan Grol: "Ihre beachtliche Größe und der tadellose Zustand der Statue machen sie zu einer echten Rarität", erklärt er.

Hermann und Margret Behnken haben sie schließlich der Familie Grol geschenkt. "Ich musste ihnen allerdings versprechen, einen würdigen Platz für ihre Marienstatue zu schaffen. So haben wir uns in der Familie entschieden, eine große  neue Mariengrotte in Eigenregie zu bauen. Wir sind schon ein wenig stolz auf unsere neue Grotte und hoffen weiterhin, dass die Gottesmutter unser Haus und unsere Familie in Zukunft beschützen wird."

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Bildstöcke
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchwerpunktthema: Mein Denkmal und ich
  3. undefinedVIDEO: Mein Denkmal und ich - Sonnenblumen gegen den Tod
  4. undefinedVIDEO: Bildstöcke - stumme Zeugen mit Geschichte
  5. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDossier: Maria - Mutter Jesu

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem FensterDialogversand: Das Buch "Mein Denkmal und ich" bestellen

Text: Andreas Busse | Fotos: Andreas Busse in Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche+Leben
20.09.2012

    1. Schwerpunktthema: Mein Denkmal und ich

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand