Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
24.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Das Hofkreuz Alberding in Altenoythe.

Das Hofkreuz Alberding in Altenoythe.

Mein Denkmal und ich (281): Das Hofkreuz von der Riege-Wolfstange

Stilles Gebet und Vandalen

Altenoythe. Es ist jetzt 128 Jahre her. Und Angela Alberding ist stolz auf das, was ihr Vater Heinrich damals geleistet hat. Als junger Mann von kaum 20 Jahren ging er zu Fuß von der Bauerschaft Riege-Wolfstange in Altenoythe (Kreis Cloppenburg) in die Kreisstadt, um ein Kreuz für seine Hofstelle zu kaufen. Den Preis sparte er sich von seinem eher bescheidenen Einkommen als Landwirt und Hausschlachter ab.

Angela Alberding ist heute 88 Jahre alt. Sie glaubt: "Tiefe Gläubigkeit war dafür der Grund. Mein Vater war ein sehr gottesfürchtiger Mensch. Jeden Tag ging er bei Wind und Wetter zum Kreuz, um zu beten." Besonders in Notzeiten habe er der Familie Halt gegeben. "Ob er bei einem schweren Gewitter aus dem Gedächtnis die Allerheiligen-Litanei betete oder im Krieg täglich um ein baldiges Ende flehte – immer war das Gebet sein Begleiter."

Angela Alberding.

Fürbitten vortragen

Im Lauf der Zeit rankten sich um das Kreuz viele Geschichten: Ein Heimatgedicht berichtet zum Beispiel glaubhaft, ein stotterndes Mädchen sei nach stetem Beten vor dem Kreuz von einem Sprachfehler geheilt worden. Der Vater von Angela Alberding hat ihr nie davon berichtet, überhaupt sei er "sehr verschwiegen" gewesen, wenn er von Nachbarn oder Verwandten die Gründe für ein besonderes Gebet vor dem Hofkreuz erfuhr.

Der Vater ist nun schon lange tot. Angela Alberding besucht aber jeden Tag mit ihrer Schwester Martha die Anlage und kümmert sich um die Pflanzen. Die Ehrfurcht vor diesem alten Kreuz aber scheint zu schwinden: Vor zehn Jahren zerstörten bis heute unbekannte Täter das Kreuz. Alberdings Töchter stellten es wieder her. Noch ein zweites und drittes Mal wurde das Kreuz Opfer von Vandalismus. Vor zwei Jahren hatten die Täter die Arme des Korpus abgeschlagen und weggeworfen, die Blumen waren zertrampelt.

Angela Alberding griff auch diesmal ein. "Wir lassen uns den Herrgott nicht einfach von hier vertreiben", sagt sie heute. Deshalb habe sie zur Ehre Gottes und zum Andenken an den Vater das Kreuz ein drittes Mal reparieren lassen. Zur Not werde sie das Kreuz auch in den Garten des Hofs holen.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Bildstöcke
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchwerpunktthema: Mein Denkmal und ich
  3. undefinedVIDEO: Mein Denkmal und ich - Sonnenblumen gegen den Tod
  4. undefinedVIDEO: Bildstöcke - stumme Zeugen mit Geschichte

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem FensterDialogversand: Das Buch "Mein Denkmal und ich" bestellen

Text: Andreas Niemann | Fotos: Andreas Niemann in Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche+Leben
19.11.2011

    1. Schwerpunktthema: Mein Denkmal und ich

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Haushalt des Bistums

Laufende Einnahmen und Ausgaben.

Wallfahrtsorte

Kevelaer: Trösterin der Betrübten.

Verbände

Kolpingwerk.

Ferienfreizeiten

Daheim und unterwegs.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand