Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
10.12.2018
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Kapuziner

Etwa 60 Kapuziner aus den Klöstern der rheinisch-westfälischen Kapuzinerprovinz waren zum Abschiedsfest nach Münster gekommen.

Abschiedsfeier der rheinisch-westfälischen Kapuzinerprovinz

Ein Ende mit Hoffnung

Münster. Die Kapuziner der rheinisch-westfälischen Kapuzinerprovinz haben sich am Samstag (01.05.2010) von ihre Provinz verabschiedet, die in drei Wochen mit der Bayerischen zu einer einheitlichen Deutschen Kapuzinerprovinz vereinigt wird. Zum Festprogramm im Kloster in Münster waren neben den Ordensmännern aus den acht weiteren Niederlassungen in der Provinz Vertreter andere Orden, des Bistums sowie Freunde der Klöster gekommen.

""Wir legen 150 Jahre Provinzgeschichte zurück in die Hände dessen, der uns durch die Zeit begleitet", sagte Pater Christopherus Goedereis, der bisherige Provinzial der rheinisch-westfälischen Provinz in seiner Predigt während des Festgottesdienstes. Es seien Zeiten gewesen, in denen viel gelungen und gewachsen sei, einiges aber auch unvollendet geblieben sei. Ein solcher Vorgang sei immer ein Zeitpunkt, an dem jeder einzelne mit schönen Erinnerungen und Abschiedsschmerz zurückschaue, aber auch Hoffnung für die Zukunft finden könne. "Macht dieses Ende auch zu einem Neuanfang", sagte er zu seinen Mitbrüdern. "Denn unsere Themen bleiben auch in den neuen Strukturen gleich." Das Leben in geistlicher Tiefe, die Suche nach Ordensnachwuchs und die wichtige Begegnung mit den Menschen in der Seelsorge zählte er dazu.

Die rheinisch-westfälische Ordensprovinz war vor knapp 150 Jahren gegründet worden. Nun werden die neun verbliebenen Klöster mit den 18 der bayerischen Provinz zusammengelegt. Insgesamt leben dann etwa 150 Kapuziner in der deutschen Provinz. Die Zusammenlegung war durch geringer werdende Mitgliederzahlen notwendig geworden und soll die Präsens in der Öffentlichkeit stärken.

Bei einem bunt gestalteten Vormittag hatten sich die Kapuziner noch einmal der vielen Geschichten in der Geschichte der Provinz erinnert. Eine Station auf dem Klosterfriedhof und eine Eucharistiefeier folgten. Am Nachmittag dann stand ein Festvortrag des italienischen Kapuzinerpaters Paolo Martinelli mit anschließendem Empfang auf dem Programm. Von der Bistumsleitung richtete sich Domkapitular Christoph Hegge, Leiter der Abteilung Orden, Säkularinstitute und Geistliche Gemeinschaften im Bischöflichen Generalvikariat mit einem Grußwort an die Kapuziner. Er dankte ihnen für ihren fortwährenden, bereichernden Einsatz in vielen Formen und an vielen Stellen im Bistum.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefined350 Jahre Kapuziner in Werne
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Orden

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.kapuziner.de

Text: Michael Bönte | Foto: Michael Bönte
02.05.2010

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand