Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
18.07.2018
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Liturgischer Tanz.

Liturgischer Tanz in ungewohnter Atmosphäre: Frauen aus Münster-Gremmendorf tanzten im Elefantenhaus.

KFD-Frauen trafen sich im münsterschen Zoo

Dem Pinguin auf der Spur

Münster. "Mach's wie der Pinguin: Pfeif' darauf, wenn deine Flügel nicht zum Fliegen reichen." Schon von weitem war am Montagnachmittag (14.09.2009) das "Pinguinlied" im münsterschen Zoo zu hören. Mechthild Schlichtmann, Leiterin des Projektchors "Malembe" der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (KFD) im Bistum Münster hatte dieses Lied eigens für den KFD-Aktionstag im Allwetterzoo getextet und vertont.

Etwa 200 Frauen aus Münster und dem Münsterland nutzen die Angebote, die ein Vorbereitungsteam mit Unterstützung der KFD-Stadtfrauen zusammengestellt hatte: Führungen zum Thema "Tiere in der Bibel", einen Vortrag von Zoodirektor Jörg Adler über die Bedeutung der Frösche für das Ökosystem und den Menschen, offenes Singen mit dem KFD-Projektchor und liturgischen Tanz als Lob auf die Schöpfung. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Entdecke den Pinguin in dir".

Eigene Fähigkeiten entdecken

"Der Pinguin ist ein komischer Vogel: Er hat Flügel, aber in die Lüfte fliegen kann er damit nicht. Und an Land wirkt er auch eher unbeholfen", sagten die Frauen des Vorbereitungsteams. "Doch statt an sich zu zweifeln, macht er das beste daraus, denn er weiß: Sobald er ins Wasser springt, ist er in seinem Element." Von den Pinguinen könnten die Menschen einiges lernen, fanden die Organisatorinnen: Wir wollen damit deutlich machen, dass wie die Tiere auch jeder Mensch seine Fähigkeiten hat, die es zu entdecken gilt", sagte Annette Schmidt.

"Die Tiere zeigen uns in ihrer Vielfalt, dass Gott jedes Geschöpf einmalig und wunderbar gestaltet hat, mit allem, was es zu einem gelungenen Leben braucht." Die Talente, die man habe, sollte man auch nutzen, sagte  Christiane Schnepper. "Jede unterschiedlich und jede auf ihre eigene Weise." Diesen Gedanken nahmen auch einzelne Texte auf, die die Frauen an einigen Tiergehegen angebracht hatten.

Tanz als Lob auf die Schöpfung

Eine Gruppe Frauen ließ sich von Zooführer Oliver Ambree Tiere der Bibel zeigen. 90 Tiere würden in der Bibel erwähnt, sagte Ambree und führte die Frauen unter anderem zu den Pferden und Eseln. "Esel sind robuster und trittfester in schwierigem Gelände", erklärte er. Pferde waren im Besitz von Königen. "Es ist bezeichnend, dass Jesus nicht auf einem Pferd, sondern auf einem Esel in Jerusalem einritt." Hinter der alttestamentlichen Geschichte von Bileams Esel, der anders als Bileam einen Engel wahrnimmt, der sich ihnen in den Weg stellt, stecke die Vorstellung, dass Tiere empfindsamer seien und Dinge wahrnehmen könnten, die Menschen nicht wahrnehmen könnten.

Im Elefantenhaus lud die liturgische Tanzgruppe St. Ida aus Gremmendorf unter der Leitung von Elisabeth Entrup zum Mittanzen ein. Während nebenan die Loris kreischten und die Elefanten genüsslich ihr Heu aßen, tanzten die Frauen ein Lob auf die Schöpfung. Auch Sigrid Wolf war mit dabei. "Die Veranstaltung lebt von der Beteiligung", fand die KFD-Frau. Sie freue sich, einige Frauen wiederzutreffen und nach langer Zeit noch einmal in den Zoo zu kommen. Ursula Hagen war aus Ahlen angereist. "Das Thema hat mich neugierig gemacht", sagte sie. "Ich nehme oft Aktivitäten der KFD wahr. Die Frauen bringen einfach was auf die Beine!"

Bundesweite KFD-Aktionswoche

Zum Abschluss des Tages feierten die Frauen mit ihrer Geistlichen Leiterin, Michaela Bans, einen Wortgottesdienst. Die Kollekte aus dem Gottesdienst war für die Aktion "Rettet die Frösche" bestimmt. Der Aktionstag fand im Rahmen einer bundesweiten KFD-Aktionswoche unter dem Motto "leidenschaftlich glauben und leben - KFD verbindet" statt, die bis Sonntag (20.09.2009) dauert. Frauen sind dazu eingeladen, dem Leitbild der Frauengemeinschaft auf die Spur zu kommen. Der Leitbildsatz zur Aktion in Münster lautet: "Wir stärken Frauen in ihrer Einzigartigkeit und ihren jeweiligen Lebenssituationen".

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedAktionstag der KFD begeistert 150 Frauen (22.06.2009)
  2. undefinedBasistreffen der KFD: "Leidenschaftlich glauben und leben" (25.04.2009)
  3. undefinedKFD spricht alle Generationen an (27.04.2009)
  4. Öffnet internen Link im aktuellen FensterBistumshandbuch: Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (KFD)

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.kfd-muenster.de

Text: Almud Schricke | Foto: Almud Schricke
15.09.2009

###TIP###

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktion@kirchensite.de

  Technik:
  technik@dialogverlag.de

Dialogversand