Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
04.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Altarkreuz und Bischofsstab von Kardinal von Galen.

Altarkreuz und Bischofsstab von Kardinal von Galen.

Erste Zeugenhinweise

Bischofsstab und Altarkreuz Galens gestohlen

Essen-Werden / Bistum. Bischofsstab und Altarkreuz des seligen Clemens August Kardinal von Galen sind in Essen-Werden gestohlen worden. Inzwischen vernahm die Kripo nach eigenen Angaben mehrere Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Personen geben konnten.

Eine 71-jährige Besucherin der Ausstellung zeichnete aus ihrem Gedächtnis eine Skizze, die einen Tatverdächtigen darstellt, wie die Polizei in Essen mitteilte. Es soll sich um einen jungen Mann Mitte Zwanzig handeln, vermutlich Osteuropäer, das Gesicht etwas kantiger als auf der Zeichnung.

Das Bistum Münster hat überdies 3.000 Euro Belohnung ausgelobt für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters oder zur Wiederbeschaffung der Beute führen.

Einbruch in Ludgerus-Basilika

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Montag auf Dienstag (30.06.2009) in der Basilika St. Ludgerus in Essen-Werden eine Eisentür aufgebrochen und aus Glasschaukästen den Bischofsstab und das Altarkreuz entwendet, wie die Polizei in Essen mitteilte.

Beide Exponate sind Teil einer Ausstellung über Kardinal von Galen, der in der Zeit des Nationalsozialismus Bischof von Münster war und 2005 selig gesprochen wurde. Sie war seit dem 10. Mai am Ort der Grablege des ersten Bischofs von Münster zu sehen. Ohnehin sollte sie am Dienstag schließen.

Für das Bistum Münster ein großer Verlust

Die Schau anlässlich der Seligsprechung Galens am 9. Oktober 2005 wurde von den Mitarbeitern der münsterschen Domkammer arrangiert und war an verschiedenen Orten - unter anderem im Düsseldorfer Landtag - zu sehen.

Der münstersche Diözesankonservator Udo Grote zeigte sich gegenüber kirchensite.de erschüttert über den Raub: "Es sind historisch bedeutsame Stücke, und der Diebstahl stellt für das Bistum Münster einen großen Verlust dar." Er verwies in diesem Zusammenhang auf die Bedeutung des Kardinals: "Er war ein bedeutender Bischof und großer Kämpfer gegen des Nationalsozialismus." Als "Löwe von Münster" ging Galen in die Geschichte des Widerstands gegen Hitler ein.

Hoher ideeller Wert

Nach Angaben der Polizei in Essen war der Diebstahl am Morgen vom Küster der Werdener Basilika bemerkt worden, der daraufhin sofort die Polizei informierte. "Die gestohlenen Exponate besitzen einen hohen ideellen Wert", stellte auch die Essener Polizei heraus.

Der Bischofsstab ist nach Experten-Angaben aus Silber, die Krümme vergoldet und mit Halb-Edelsteinen besetzt. Das Altarkreuz stammt aus der Kapelle der Burg Dinklage, dem Geburtsort von Galens. Es ist aus Messing und mit Edelsteinen und Korallen verziert, der Korpus ist aus Elfenbein.

Kriminalpolizei ermittelt

Bestürzt zeigte sich nach Angaben der Bischöflichen Pressestelle in Essen der Diözesan-Administrator des Bistums Essen, Weihbischof Franz Vorrath, als er von dem dreisten Diebstahl erfuhr: "Kardinal von Galen war nicht nur eine außergewöhnliche Persönlichkeit in der katholischen Kirche, sondern auch in der deutschen Geschichte. Der Verlust dieser beiden Erinnerungsstücke ist sehr schmerzlich." Er hofft, dass der oder die Täter zur Einsicht kommen und die gestohlenen Objekte wieder zurückgeben.

Das Kriminalkommissariat in Essen (32, Einbruchskommissariat) hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden erbeten unter Telefon 0201 / 8290.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht Seliger Kardinal von Galen

Mehr zum Thema im Internet:

  1. www.polizei-essen.de

Text: göc | Foto: Polizei Essen
01.+03.07.2009

    1. Übersicht: Clemens August von Galen

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand