Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Kirche von A bis Z  >  M  >  Kirche von A bis Z: Messstipendium
24.08.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Messstipendium
Einzelne Gemeindemitglieder bitten darum, Gottesdienste in bestimmten Anliegen zu feiern.

Messfeier in einem bestimmten Anliegen

Messstipendium

Der Geldbetrag, der dem Priester gegeben wird, damit er die heilige Messe in einem bestimmten Anliegen (um Gesundheit, für den Frieden, für Verstorbene) feiert, wird Messstipendium genannt. Seine Höhe wird von der jeweiligen Bischofskonferenz (Deutsche Bischofskonferenz) festgesetzt.

In den meisten Ländern dient das Messstipendium als Beitrag zum Unterhalt des Priesters und ist oft seine einzige feste Einnahme. Der Tarif liegt deshalb auch bedeutend höher als in Deutschland. Bei mehrmaliger Messfeier am Tag darf der Priester nur ein Stipendium für sich behalten, die anderen werden für allgemeine Ausgaben der Diözese verwendet.

Wünscht der Auftraggeber eine besondere Messfeier (gesungenes Amt, Totenmesse) kann der Betrag höher sein, womit dann auch die Ausgaben für Organist, Mesner und Ministranten abgedeckt werden.

Entwickelt haben sich die Messstipendien aus den Gaben, die die Gläubigen während der Messe für den Unterhalt des Priesters und die materiellen Bedürfnisse der Kirche zum Altar gebracht haben.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Eucharistie - Messe
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Deutsche Bischofskonferenz

Quelle: Dorn, Anton Magnus; Eberts, Gerhard (Hrsg.),
Redaktionshandbuch Katholische Kirche, München 1996 | Foto: Michael Bönte

Bistumshandbuch

Wissenswertes über die Diözese Münster.

Gebet für Verstorbene

Für den verstorbenen Ehepartner.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Glaubenswissen

Fegefeuer: Gerettet - aber noch in der Läuterung.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsbilanz: "Weltjugendtag geht morgen weiter".

Heiligenkalender

28. August: Selige Adelinde.

Notfallseelorge

Die Notfallseelsorge soll Betroffene nach Unglücken begleiten und stützen.

Pilgerstelle

Wer das Ziel der eigenen Glaubensfindung in den Vordergrund einer Reise rückt, kann seinen Weg auf einer Pilgerreise finden.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Olympia

Im Interview zieht Diakon Rolf Faymonville Bilanz der Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Heiligenlexikon

28. August: Der heiliger Augustinus ist unter anderem Patron der Theologen und Bierbrauer.

Ehevorbereitung

Auseinandersetzung mit den verschiedenen Aspekten von Ehe und Partnerschaft.

Räte und Komissionen

In vielfältigen Gremien können Laien und kirchliche Mitarbeiter mitwirken.

Glaubens-ABC

Gedanken zum Thema Krankheit.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand