Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Kirche heute
18.09.2018
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Ruth Reiners.

Pastoralreferentin Ruth Reiners.

Pastoralreferentin (PR)

(Jahrgang 1977)

Ruth Reiners

Dipl. Religionspädagogin, Dipl. Sozialarbeiterin

Wer ich bin ...

Ich bin 1977 in Ahlen geboren und im Dorf Enniger im Münsterland aufgewachsen. Nach dem Abitur 1997 verschlug es mich zunächst für ein halbes Jahr nach London, wo ich in der  "Arche", einer Gemeinschaft behinderter und nicht-behinderter Menschen mitlebte und -arbeitete. Während dieser Zeit änderte sich auch mein lang gehegtes Berufsziel, Musiktherapeutin zu werden, in den Wunsch, zukünftig als Pastoralreferentin zu arbeiten. Wieder zurück in Deutschland, studierte ich in der Zeit von 1998 bis 2002 Soziale Arbeit und Religionspädagogik an der Katholischen Fachhochschule (heute KathHo) in Paderborn. Ich bin verheiratet und habe zwei Söhne (*2009 und *2012).

Was ich beruflich mache ...

Seit Februar 2007 bin ich Pastoralreferentin in der Pfarrgemeinde St. Felizitas in Lüdinghausen (zur Zeit in Elternzeit). Zu meinen Arbeitsschwerpunkten gehören die Erstkommunionvorbereitung, die Frauenseelsorge und der Einsatz für eine lebendige Ökumene vor Ort. Zuvor war ich in den Pfarrgemeinden in Liebfrauen-Überwasser in Münster-Gievenbeck und St. Lamberti in Coesfeld eingesetzt.

Was ich sonst noch tue ...

Die gemeinsame Zeit mit meiner Familie und meinen beiden Söhnen ist mir sehr wichtig. Ich liebe die Musik, auch wenn ich leider zu selten dazu komme, selbst die Klarinette in die Hand zu nehmen. Im Sommer unternehmen wir gerne Fahrradtouren durch das Münsterländer Umland, im Winter kann ein geselliger Spieleabend mit Freunden viel Spaß und Ablenkung bringen!

Was mir der Glaube bedeutet ...

In meiner Familie war ein tägliches Leben aus dem Glauben sowie ein Mitleben in der Pfarrgemeinde selbstverständlich. Meine Eltern waren und sind mir Vorbild, indem sie zeigen, wieviel Kraft sie aus dem Glauben schöpfen. Diese Kraft möchte ich gerne auch an meine Kinder und in meinem Beruf an andere Menschen weitergeben. An vielen Punkten in meinem Leben habe ich gespürt, dass Gott mein Leben begleitet und mich nicht allein lässt. Besonders in der Stille und in den Gesängen von Taizé kann ich diese Nähe spüren. Ein Taizé-Lied, das mich besonders beeindruckt, hat den Text von Dietrich Bonhoeffer: "Gott, lass meine Gedanken sich sammeln zu dir. Bei dir ist das Licht, du verlässt mich nicht. Bei dir ist die Hilfe, bei dir ist die Geduld. Ich verstehe deine Wege nicht, aber du weißt den Weg für mich."

Text: ks | Foto: privat
August 2012

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand