Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Kirche heute
11.12.2018
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Klarissen

Die Klarissen zählen zu den kontemplativen Frauenorden.

Franziskus: Klöster nicht um jeden Preis erhalten

Papst: Kontemplative Frauenorden sollen Welt "umarmen"

Vatikanstadt. Papst Franziskus fordert von katholischen Frauenorden, deren Angehörige in Klausur leben, größere Weltzugewandtheit. Das Leben im Gebet dürfe nicht als "Rückzug auf sich selbst" gelebt werden, sondern müsse die "gesamte Menschheit umarmen", heißt es in einem Papst-Erlass, den der Vatikan am Freitag (22.07.2016) veröffentlichte. Die Ordensfrauen sollten etwa für Häftlinge, Flüchtlinge, Verfolgte und Arbeitslose beten. Zugleich betont der Papst die Unverzichtbarkeit kontemplativer Orden. Sie seien ein prophetisches Zeichen für alle Christen.

Franziskus wendet sich im Erlass dagegen, den Mitgliederschwund der Orden um jeden Preis aufzuhalten: "Absolut vermieden werden muss das Rekrutieren von Kandidatinnen aus anderen Ländern mit dem einzigen Sinn, das eigene Kloster zu erhalten."

Vorige Bestimmungen noch aus dem Jahr 1950

Die sogenannte Apostolische Konstitution trägt den lateinischen Titel "Vultum Dei Quaerere – Die Suche nach dem Antlitz Gottes". Mit dem Schreiben wolle er der Lehre des Zweiten Vatikanischen Konzils angesichts eines veränderten sozialen und kulturellen Kontextes Rechnung tragen, erklärt der Papst. Das vorige derartige Gesetzeswerk stammt aus dem Jahr 1950.

Franziskus betont die Autonomie der Klöster. Es dürfe sich nicht nur um einen kirchenrechtlichen Status handeln – nötig sei eine "echte Autonomie des Lebens". Bedingung sei eine Mindestanzahl von Ordensfrauen in einem Kloster. Weitere Voraussetzungen seien, dass es keine Überalterung gebe, dass die Würde des liturgischen Lebens und die Fähigkeit zu wirtschaftlichem Überleben sichergestellt werden könne.

Andernfalls sollen nach dem Willen des Papstes Kommissionen aus Vertretern der Ortskirche, des Vatikans und der Ordensleitung Lösungen für betroffene Klöster suchen. Zugleich legt der Papst fest, dass künftig jedes Kloster einem Zusammenschluss, einer Föderation, angehören muss.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Papst Franziskus
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Orden

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Foto: Michael Bönte
22.07.2016

    1. Übersicht: Orden

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand