Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Kirche heute
30.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Jugendliche und Brüder beim Abendgebet während des Treffens im spanischen Valencia. Die ökumenische Gemeinschaft von Taizé wird geleitet von dem deutschen Frère Alois Löser (1.v.r.).

Jugendliche und Brüder beim Abendgebet während des Treffens im spanischen Valencia. Die ökumenische Gemeinschaft von Taizé wird geleitet von dem deutschen Frère Alois Löser (1.v.r.).

Taizé-Jugendtreffen endet mit Aufruf zu Solidarität

Von Valencia nach Riga

Valencia. Mit Gottesdiensten in knapp 200 Gemeinden ist das 38. Europäische Taizé-Jugendtreffen am Neujahrstag in Valencia zu Ende gegangen. In der Silvesternacht hatten die rund 25.000 jugendlichen Teilnehmer in den Gastkirchengemeinden für den Frieden gebetet und ein Fest der Nationen gefeiert.

Angesichts von Krisen in Europa und Konflikten weltweit standen Solidarität zwischen den Nationen und der Einsatz für Frieden im Mittelpunkt des fünf Tage dauernden Treffens. "Überall auf der Welt entsteht neue Not", sagte der Prior der Gemeinschaft, Fère Alois Löser, unter Verweis auf Flüchtlinge, Umweltkatastrophen und gesellschaftliche Ungerechtigkeit. Die Jugendlichen rief er zu neuen Formen der Solidarität auf, etwa der Öffnung gegenüber Menschen auf der Flucht. Ähnlich hatte im Vorfeld Papst Franziskus die Teilnehmer zum Engagement für Menschen in Bedrängnis ermutigt.

Begegnungen und Gebet

Während des Treffens waren die Teilnehmer zwischen 17 und 35 Jahren bei Gastfamilien untergebracht. Das Programm war geprägt von gemeinsamen Gebeten und Gesprächen in den Gastkirchengemeinden, auch Begegnungen mit Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft. Abends trafen sich die Jugendlichen an unterschiedlichen Orten zu Meditationen, darunter auch in der Kathedrale von Valencia.

Das nächste Europäische Jugendtreffen findet vom 28. Dezember bis 1. Januar 2017 im lettischen Riga statt. Mit dem Treffen in Lettland wolle man eine Brücke zwischen zwei Welten bauen, die immer noch sehr verschieden seien, erläuterte Frère Alois. Das Treffen zum Jahreswechsel 2016/17 ist das erste in einem ehemaligen Staat der Sowjetunion.

Treffpunkt für die Jugend der Welt

Taizé, ein kleiner Ort in Burgund, zählt zu den wichtigen Orten der ökumenischen Bewegung und hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem Treffpunkt für Jugendliche aus aller Welt entwickelt. Die dort ansässige Bruderschaft, die von Frère Roger Schutz (1915-2005) begründet wurde, umfasst rund 100 Männer aus unterschiedlichen Konfessionen und mehr als 25 Ländern.

Seit im August 1974 Zehntausende zu einem "Konzil der Jugend" zusammenkamen, veranstalten die Taizé-Brüder regelmäßig Jugendtreffen in allen Teilen der Welt. Jährlich findet zudem über Silvester in einer europäischen Großstadt ein Taizé-Treffen statt.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDossier: Jugend

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Foto: KNA
01.01.2016

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

Verbände

Kolpingwerk.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Wallfahrtsorte

Kevelaer: Trösterin der Betrübten.

Ferienfreizeiten

Daheim und unterwegs.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Haushalt des Bistums

Laufende Einnahmen und Ausgaben.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand