Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Kirche heute
25.08.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

Vermutlich natürliche Todesursache

Ex-Nuntius Wesolowski tot aufgefunden

Vatikanstadt. Jozef Wesolowski, wegen sexuellen Missbrauchs angeklagter früherer Vatikanbotschafter in der Dominikanischen Republik, ist tot. Der 67-Jährige wurde am Freitagmorgen (28.08.2015) in seiner Wohnung im Vatikan aufgefunden.

Die vatikanischen Behörden leiteten umgehend eine Untersuchung ein, wie das Presseamt am Vormittag mitteilte. Diese deute auf eine natürliche Todesursache hin. Der Staatsanwalt habe eine Autopsie eingeleitet; deren Resultate sollten möglichst bald bekanntgegeben werden.

Wesolowski, seit 2009 Nuntius in der Dominikanischen Republik, soll dort laut vatikanischer Staatsanwaltschaft mehrere Jungen im Alter von 13 bis 16 Jahren sexuell missbraucht haben. Zudem soll er "enorme Mengen" kinderpornografischen Materials besessen haben. Der polnische Geistliche wartete derzeit im Vatikan auf seinen Prozess.

Nach Bekanntwerden der Vorwürfe war Wesolowski im August 2013 von seinem Posten abberufen worden. Nach einer gerichtlichen Anhörung im Vatikan wurde er im September 2014 auf persönliche Anordnung von Papst Franziskus unter Hausarrest gestellt, nach drei Monaten jedoch wieder daraus entlassen. Seither musste er sich im Vatikan aufhalten. Im Juni 2014 wurde Wesolowski in den Laienstand versetzt, also aller priesterlichen Rechte und Pflichten enthoben.

Wegen gesundheitlicher Probleme – dem Vernehmen nach Herzschwäche – wurde der polnische Kirchenmann im Juli zeitweise in ein römisches Krankenhaus eingeliefert. Wesolowski war der erste ranghohe Vatikan-Vertreter, der wegen sexuellen Missbrauchs vor einem Gericht des Vatikanstaats gestellt wurde.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedÜbersicht: Kindesmissbrauch

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH
28.08.2015

    1. Übersicht: Kindesmissbrauch

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsbilanz: "Weltjugendtag geht morgen weiter".

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Heiligenkalender

28. August: Selige Adelinde.

Pilgerstelle

Wer das Ziel der eigenen Glaubensfindung in den Vordergrund einer Reise rückt, kann seinen Weg auf einer Pilgerreise finden.

Glaubenswissen

Fegefeuer: Gerettet - aber noch in der Läuterung.

Studie

Einer von 20 Schülern verlässt im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster die Schule ohne jeden Abschluss.

Notfallseelorge

Die Notfallseelsorge soll Betroffene nach Unglücken begleiten und stützen.

Gebet für Verstorbene

Für den verstorbenen Ehepartner.

Olympia

Im Interview zieht Diakon Rolf Faymonville Bilanz der Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Kirche von A bis Z

Imprimatur: Kirchliche Druckerlaubnis.

Geistlicher Impuls

Weltraum.

Wallfahrtsorte

Kranenburg: Heiliges Kreuz.

Heiligenlexikon

28. August: Der heiliger Augustinus ist unter anderem Patron der Theologen und Bierbrauer.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Räte und Komissionen

In vielfältigen Gremien können Laien und kirchliche Mitarbeiter mitwirken.

Verbände

Bund der Deutschen Katholischen Jugend.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand