Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Kirche heute
27.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Papst Franziskus

Papst Franziskus während der Predigt im Gottesdienst zur Amtseinführung.

Predigt im Gottesdienst zur Amtseinführung

Papst mahnt Bewahrung der Schöpfung und Solidarität an

Vatikanstadt. Papst Franziskus hat bei seinem Amtsantritt zur Bewahrung der Schöpfung und zur Solidarität mit Armen und Schwachen aufgerufen. "Lasst uns Hüter der Schöpfung, des in der Natur dargelegten Plans Gottes sein, Hüter des anderen, der Umwelt", appellierte er am Dienstag (19.03.2013) an "alle Verantwortungsträger" in Politik und Wirtschaft und "alle Männer und Frauen guten Willens".

Franziskus forderte dazu auf, sich besonders "um die Kinder, die alten Menschen und um jene zu kümmern, die schwächer sind und oft in unserem Herzen an den Rand gedrängt werden". Vor allem in Familie, Ehe und Freundschaft gelte es, füreinander zu sorgen. Zugleich hob Franziskus hervor, dass das Papstamt nicht zuerst Macht, sondern vor allem Dienst bedeute. Der Papst habe zwar auch Macht. Man dürfe jedoch nie vergessen, "dass die wahre Macht der Dienst ist".

"Blick voller Zärtlichkeit und Liebe"

Aufgabe des Menschen sei es, die "Schönheit der Schöpfung zu bewahren", hob der Papst hervor. Er verwies auf die Schöpfungsgeschichte und den heiligen Franz von Assisi. Wenn die Menschen dieser Verantwortung nicht nachkämen, "gewinnt die Zerstörung Raum und das Herz verdorrt", sagte Franziskus vor etwa 200.000 Menschen auf dem Petersplatz. Es dürfe nicht zugelassen werden, dass die "Zeichen der Zerstörung und des Todes den Weg dieser unserer Welt" begleiteten.

In jeder Epoche der Geschichte habe es leider Männer wie König Herodes gegeben, die Pläne des Todes schmiedeten, führte der Papst aus. Die Schöpfung zu bewahren und "jeden Mann und jede Frau zu behüten mit einem Blick voller Zärtlichkeit und Liebe", bedeute, "den Horizont der Hoffnung zu öffnen, all die Wolken aufzureißen für einen Lichtstrahl". Die Bewahrung der Schöpfung sei nicht nur Aufgabe der Christen, sondern aller Menschen.

Angelo Sodano, Dekan des Kardinalskollegiums, steckt Franziskus den Fischerring an, der zu den Insignien des Papstes gehört.

In den Dienst Jesu eintreten

Franziskus sagte weiter, auch der Papst müsse, um seine Macht auszuüben, "immer mehr in jenen Dienst eintreten", der "seinen leuchtenden Höhepunkt am Kreuz hat". Mit besonderem Nachdruck betonte er, seine Aufgabe sei es für "die Ärmsten, die Schwächsten, die Geringsten" einzutreten: für "die Hungernden, die Durstigen, die Fremden, die Nackten, die Kranken, die Gefangenen".

Abweichend vom Manuskript fügte der Papst in die Predigt die "stranieri", die Fremden beziehungsweise Ausländer, ein. Der Papst müsse stets auf den demütigen, vom Glauben erfüllten Dienst des heiligen Josef schauen, sagte Franziskus mit Blick auf das Fest des Tagesheiligen vom Dienstag (19.03.2013). Er müsse wie Josef die "Arme ausbreiten", um das "ganze Volk Gottes zu hüten" und "die gesamte Menschheit anzunehmen", besonders die Ärmsten, die Schwächsten und Geringsten. "Nur wer mit Liebe dient, weiß zu behüten".

Der Papst rief zudem zu gegenseitiger Fürsorge in Familie und Ehe auf. Die Eheleute müssten einander "behüten" und sich als Eltern um ihre Kinder kümmern. Später sollten die Kinder dann zu "Hütern ihrer Eltern" werden. Auch Freundschaften müssten "in Aufrichtigkeit" gelebt werden. Sie seien ein "Einander-Behüten in Vertrautheit, gegenseitiger Achtung und im Guten".

Kardinal twittert während der Messe

Kardinal Christoph Schönborn (68) konnte seine Begeisterung über die Worte von Papst Franziskus nicht zurückhalten: "Wunderschöne Predigt zur Amtseinführung", ließ der Wiener Erzbischof noch während der Messe am Dienstag (19.03.2013) twittern. Mit einem Kurzlink verwies er auf seine Facebook-Seite, auf der er die Predigt im Wortlaut wiedergibt. Schönborns Account wird von seinem Pressestab betreut.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDokumentiert: Predigt des Papstes zu seiner Amtseinführung (19.03.2013)
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Papst Franziskus

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Fotos: Reuters
19.03.2013

    1. Franziskus tritt Amt an: Die wahre Macht ist der Dienst

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Ferienfreizeiten

Daheim und unterwegs.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Wallfahrtsorte

Kevelaer: Trösterin der Betrübten.

Haushalt des Bistums

Laufende Einnahmen und Ausgaben.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand