Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Kirche heute
25.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Papst Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI. wird im September im Bundestag sprechen.

Zustimmung bei CDU, FDP und SPD

Positive Reaktionen auf Papst-Rede vor dem Bundestag

Berlin. Erstmals spricht ein Papst im Bundestag: Benedikt XVI. wolle bei seiner Deutschlandreise im September das Parlament besuchen und dort reden, teilte Bundestagspräsident Norbert Lammert am Donnerstagabend (16.12.2010) in Berlin mit. Die Ankündigung löste parteiübergreifend überwiegend positive Reaktionen aus.

Der Vorsitzende des Kardinal-Höffner-Kreises in der Unionsfraktion, Hermann Kues (CDU), sprach von einem Geschenk für das Parlament: "Darauf können wir stolz sein." Mit dem Wunsch, im Bundestag zu reden, zeige der Papst seine Verbundenheit mit Deutschland. Zugleich werde deutlich, dass sich Benedikt XVI. zu einer weltoffenen Kirche bekenne.

Zustimmung gab es auch von der FDP. "Wir werden den Papst nicht nur als Staatsoberhaupt, sondern auch als Oberhirten der größten christlichen Konfession empfangen", sagte der Kirchenbeauftragte der Fraktion, Stefan Ruppert. Die Liberalen erhofften sich von der Ansprache "wichtige Impulse" für den Dialog mit den Religionen. Ähnlich äußerten sich der Sprecher der Gruppe der Christen in der FDP-Fraktion, Patrick Meinhardt, sowie der Parlamentarische Geschäftsführer, Jörg van Essen.

Geteiltes Echo bei Grünen, Linke "gelassen"

Ein geteiltes Echo gab es bei den Grünen. Der Kirchenbeauftragte der Bundestagsfraktion, Josef Winkler, sagte, er freue sich persönlich, dass der Papst nach Berlin komme. Er sei gespannt, welche Gedanken Benedikt XVI. dem Bundestag mitteilen werde. Kritisch äußerte sich Fraktionsgeschäftsführer Volker Beck. Der Bundestag sei "zu Recht zurückhaltend bei der Einladung ausländischer Staatsgäste". Hinzu komme, dass der Papst in erster Linie Oberhaupt einer Religionsgemeinschaft sei.

Der Religionsbeauftragte der Linken im Bundestag, Raju Sharma, sagte, seine Fraktion sehe dem Besuch im Parlament "gelassen" entgegen. Sharma wörtlich: "Der Papst hat sicher interessante Dinge zu erzählen." Er verwies dabei auf Schnittmengen zwischen der Politik seiner Partei und der Haltung der Kirche etwa in der Sozialpolitik, bei Menschenrechten, Rüstungsexporten und der Entwicklungshilfe. Daneben gebe es allerdings auch zahlreiche Politikfelder wie die Familienpolitik oder die Abtreibungsfrage, wo beide Seiten nicht übereinstimmten.

Bereits im Vorfeld hatte sich der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Thomas Oppermann, für eine Rede Benedikts im Parlament ausgesprochen. Für die Politik sei das Kirchenoberhaupt "ein willkommener Gesprächspartner". Der Papst kommt vom 22. bis 25. September in die Bundesrepublik. Als Stationen für die erste offizielle Visite sind Berlin und das Erzbistum Freiburg sowie das Bistum Erfurt vorgesehen. Bislang sprachen 13 ausländische Staatspräsidenten im Bundestag, darunter George W. Bush, Michail Gorbatschow und Jacques Chirac.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedDeutschland-Besuch des Papstes vom 22. bis 25. September (14.12.2010)
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDossier: Papst Benedikt XVI.

Text: Öffnet externen Link in neuem FensterKNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Foto: Michael Bönte
17.12.2010

Glaubenswissen

Wiedereintritt: Wiederaufnahme in die katholische Kirche.

Reformations-Gedenken

Katholiken und Protestanten gehen vor dem Gedenken 500 Jahre nach Beginn der Reformation aufeinander zu.

Kirche an Uni und FH

Wer als Student ins Bistum Münster kommt, findet Informationen über studentisches Leben, Gottesdienste und Veranstaltungen bei der Katholischen Studierenden- und Hochschulgemeinde Münster sowie bei der Katholischen Hochschulgemeinde Oldenburg.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Erntedank

Dank für die Früchte der Erde und der menschlichen Arbeit.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Heiliger des Bistums

Arnold Janssen – Gründer der Steyler Missionare.

Psalm 145

Gottes Größe und Güte.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Sternsinger

Die Sternsinger haben Anfang 2016 im Bistum Münster 3,205 Millionen Euro für Kinder in Not gesammelt.

Regionen

Münster-Warendorf.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Seniorenseelsorge

Die Seelsorge mit Senioren richtet den Blick auf Interessen und Möglichkeiten im Alter.

Verbände

Bund katholischer deutscher Akademikerinnen.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand