Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Dossiers  >  Dossier: Gentechnik und Bioethik
28.03.2017
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Reagenzgläser
Die Kirche bezieht eine deutliche Position in Fragen der Bioethik.

Dossier:

Gentechnik und Bioethik

Die Möglichkeiten der Forschung scheinen unbegrenzt. Gerade in der Gentechnik entwickeln sich auf vielen Feldern wissenschaftliche Fortschritte. Die Kirche mahnt zu hohen Standarts in der Bioethik.

Papst mahnt zum respektvollen Handeln:

Menschenwürde und Lebensschutz

Papst Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI. hat den Respekt der Menschenwürde und des Lebensschutzes in der biomedizinischen Forschung angemahnt. Es sei Pflicht der Kirche, ihren Gläubigen ethisch-moralische Prinzipien vorzulegen.  mehr...

Embryonale Stammzellen:

Bundestag weitet Forschung aus

Embryo

Künftig wird in Deutschland umfassender als bislang mit menschlichen embryonalen Stammzellen geforscht. Der Bundestag beschloss im April 2008 in Zweiter und Dritter Lesung eine Ausweitung des Imports von embryonalen Stammzellen. Damit wird der gesetzliche Stichtag beim Stammzellimport von 2002 auf Mai 2007 verlegt. Dem entsprechenden Gesetzentwurf stimmten 346 Abgeordnete aller Fraktionen zu. 228 votierten mit Nein.  mehr...

Novellierung des Stammzellgesetzes

Zollitsch warnt vor Liberalisierung

Erzbischof Zollitsch

Die katholische Kirche warnt vor einer "verhängnisvollen Weichenstellung" bei der Stammzellgesetzgebung. Erzbischof Robert Zollitsch rief die Abgeordneten des Bundestags auf, eine Liberalisierung der Forschung zu verhindern.  mehr...

Diözesankomitee gegen Stichtagsregelung

Nein zur embryonalen Stammzellforschung

Magret Pernhorst

Das Diözesankomitee der Katholiken im Bistum Münster hat sich entschieden gegen eine Verschiebung des Stichtags für den Import embryonaler Stammzellen ausgesprochen.  mehr...

kirchensite.de-Service:

Die große ÜBERSICHT: Gentechnik - Bioethik

Die katholische Kirche hat bei zahlreichen Gelegenheiten das Klonen von Menschen "in aller Härte" verurteilt, gleichzeitig warnt sie vor Auswüchsen in der Gentechnik. kirchensite.de stellt in einer Übersicht die Berichterstattung zusammen.  mehr...

Deutliches Umfrage-Ergebnis

Deutsche sagen "Nein"

Embryo

Berlin. Eine deutliche Mehrheit der Deutschen hat sich in einer Umfrage gegen die plädireren dafür, die Forschung auf adulte Stammzellen zu beschränken.  mehr...

Ärztetreffen im Bistum Münster

Wunderwaffe Stammzellen?

Reagenzglas

"Wunderwaffe Stammzellen? - Ist der Mensch regenerierbar?" Unter dieser provozierenden Leitfrage stand das Ärztetreffen 2007 im Bistum Münster.  mehr...


Aktuelle Nachrichten im Dossier Gentechnik und Bioethik

Britische Forscher dürfen Erbgut von Ungeborenen verändern

Losinger: Embryonenzerstörende Forschung beenden

Blick in ein Labor.

Bonn / London. Einen "ethisch-rechtlichen Tabubruch" sieht die Deutsche Bischofskonferenz in der britischen Erlaubnis, zu Forschungszwecken Manipulationen an der Keimbahn von Embryonen vorzunehmen. Der Vorsitzende der Unterkommission Bioethik der Bischofskonferenz, Bischof Gebhard Fürst, erklärte am Donnerstag (04.02.2016), Eingriffe in die menschliche Keimbahn veränderten auch die Genstruktur folgender Generationen.  mehr...

Kardinal Marx warnt vor Folgen der Reproduktionsmedizin

"Es liegt nicht in unserer Hand"

Kardinal Reinhrad Marx

München. Mit Blick auf die Reproduktionsmedizin warnt der Münchner Kardinal Reinhard Marx davor, dass "das Wunder des Lebens und der Weitergabe des Lebens zur Produktion von Leben" wird.  mehr...

KLJB warnt vor Fehlentwicklungen auf Europaebene

Keine falschen Gen-Kompromisse

Gegen den Einsatz von Gentechnik in Europa spricht sich die KLJB aus.

Bad Honnef. Wenn am Donnerstag der EU-Umweltrat tagt, geht es unter anderem um nationale Anbauverbote für gentechnisch veränderte Lebensmittel. Der Entwurf der griechischen Ratspräsidentschaft sei unzureichend.  mehr...

Ärztetreffen zu Chancen und Grenzen vorsorglicher Gentests

Wenn Gen-Ergebnisse aus Gesunden Kranke machen

Professor Dr. Peter Wieacker und Professor Dr. Thomas Heinemann.

Bistum. Vorsorgliche Gentests bieten große Chancen, können aber auch zu einer Belastung des Einzelnen und der Gesellschaft führen. Das war der Tenor der Referenten am Mittwoch (07.05.2014) beim Ärztetreffen im Bistum Münster.  mehr...

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Gentechnik und Bioethik

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand