Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Bistum aktuell
10.12.2018
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Benediktinerkloster St. Benedikt in Damme

Schließt seine Pforten: das Benediktinerkloster St. Benedikt in Damme.

Finanzielle und personelle Gründe

Benediktiner verlassen Kloster Damme

Damme. Die einzige Niederlassung der Missionsbenediktiner von St. Ottilien im Bistum Münster, das Priorat St. Benedikt in Damme (Offizialatsbezirk Oldenburg), schließt zum Jahresende seine Pforten. Das teilte das Kloster am Donnerstag (04.02.2016) auf seiner Internetseite mit. Als Grund werden finanzielle und personelle Schwierigkeiten genannt. Die derzeit aus sechs Mönchen im Alter zwischen 48 und 79 Jahren bestehende Gemeinschaft gehört zur Abtei Münsterschwarzach bei Würzburg. Von dort kamen 1962 die ersten Benediktiner nach Damme. Nun kehren die Brüder wieder in ihre Heimatabtei zurück.

Jahrelanges Ringen um Lösung

Den Angaben des Klosters zufolge ist dem Beschluss des Konvents von Münsterschwarzach "ein jahrelanges Ringen um eine Lösung" vorausgegangen. Der dortige Abt Michael Reepen OSB bedauere es sehr, dass die Benediktiner nach einer über 50-jährigen Geschichte Damme verlassen müssten. Dringend notwendige und teils von staatlicher Seite geforderte Renovierungsarbeiten mit einem Volumen von über zwei Millionen Euro stünden "in keinem Verhältnis zur personellen Situation in Damme".

"Es tut uns Leid um die Menschen, für die das Priorat ein geistlicher Ort war, und für das Personal, das dort für uns gearbeitet hat", wird Abt Michael zitiert. Für die 15 Beschäftigten solle "eine tragbare Lösung gefunden" werden. Jährlich nehmen nach Information des Klosters rund 4.000 Menschen an Seminaren und anderen Veranstaltungen im Gästehaus des Klosters teil.

Für die weitere Nutzung der Gebäude gibt es den Angaben zufolge noch keine konkreten Pläne. Gespräche unter anderem mit der Stadt Damme sollten der Suche nach einer möglicherweise sozialen Nutzung der Gebäude dienen.

Nur noch zwei benediktinische Klöster im Bistum

Zur Gemeinschaft der Abtei Münsterschwarzach gehören 125 Mönche, von denen 90 Mönche in der Abtei und abhängigen Häusern wie Damme leben; 35 Mönche wirken in anderen Klöstern der in 20 Ländern und auf vier Kontinenten tätigen Kongregation der Missionsbenediktiner von St. Ottilien. Sie besteht aus 19 selbstständigen Klöstern und insgesamt 56 Niederlassungen mit knapp 1.000 Mönchen.

Im Bistum Münster gibt es derzeit noch zwei weitere benediktinische Klöster: die Benediktinerabtei Gerleve bei Billerbeck mit 42 Mönchen und die Benediktinerinnenabtei Dinklage im Offizialatsbezirk Oldenburg mit rund 20 Nonnen. Darüber hinaus leben einige Benediktinerinnen vom Heiligsten Sakrament in einem Altenheim in Rosendahl-Osterwick.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedStephan Veith ist neuer Prior der Benediktiner in Damme (23.01.2013)
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Orden

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.benediktiner-damme.de

Text: Markus Nolte | Foto: pd
05.02.2016

    1. Übersicht: Orden

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand