Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Bistum aktuell
24.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Gemeinsame Freizeitgestaltung.

Gemeinsame Freizeitgestaltung.

500 Euro und "Dialog-Skulptur" in Borken überreicht

"Überraschungs-Dialogpreis" für Flüchtlings-Bürgschaften

Borken. Die Freude ist ihnen anzusehen, als sie den "Überraschungs-Dialogpreis" bekommen: Die ökumenische Flüchtlingshilfe Borken erhielt am Freitag (15.01.2016) Urkunde und "Dialog-Skulptur" - übergeben von Notburga Heveling, der Vorsitzenden des Diözesankomitees der Katholiken, von Kreisdechant Josef Leenders in Vertretung von Bischof Felix Genn, und von Ralf Thier-Hinse, dem kommissarischen Chefredakteur von Kirche+Leben. Der "Dialogpreis für gute Taten" ist mit 500 Euro dotiert.

Das Geld kann die Flüchtlingshilfe gut gebrauchen. Die Initiative, die seit zehn Monaten besteht, hat für eine vierköpfige Familie sowie ein Ehepaar die notwendige Bürgschaft übernommen, damit die Menschen zu ihren bereits in Borken lebenden Familien nachziehen konnten. Seit nunmehr sechs Monaten leben die syrischen Christen in Deutschland.

"Wir haben uns mit ihnen gefreut, als das Los auf sie gefallen ist", erinnerte Notburga Heveling an den Neujahrsempfang des Diözesankomitees. Weil sich im Bistum eine Vielzahl von Initiativen für Flüchtlinge engagieren, sah sich die Dialogpreis-Jury nicht in der Lage, ein einzelnes Projekt auszuzeichnen. Deshalb wurden sämtliche Flüchtlingshelfer ausgezeichnet - mit Aufklebern, die auch bei der Redaktion angefordert werden können (Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailredaktiondialogverlag.de). Stellvertretend für alle Initiativen fiel beim Neujahrsempfang das Los auf das Borkener Projekt.

"Eine neue Perspektive"

Die Flüchtlingshilfe in Borken übernimmt eine hohe finanzielle Verantwortung. Nach einer Landes-Aufnahmeverordnung, die mittlerweile ausgelaufen ist, war es möglich, Familienmitglieder bereits hier lebender Flüchtlinge auf sicherem Weg nach Deutschland zu holen. Voraussetzung war, dass mit einer Bürgschaft der Lebensunterhalt dieser Nachzügler gesichert wird.

Gekommen ist unter anderem die vierköpfige Familie von Isho Babla. Gemeinsam mit seiner Frau Lamya sowie seinen beiden Töchtern Sedory (11) und Maria (7) kamen die Christen aus dem syrischen Raka. Eine Stadt die von den Terroristen des so genannten "Islamischen Staats" besetzt ist. Der gelernte Maschinenbauingenieur und seine Frau lernen nun täglich bis zu sechs Stunden Deutsch, Sedory besucht sogar schon das Gymnasium. Die Familie ist froh, hier in Borken untergekommen zu sein und als Familie eine neue Perspektive zu erhalten.

Deutschkurse in Eigenregie

"Neben diesen sechs Flüchtlingen, für die wir die Bürgschaft übernommen haben, unterstützen wir aber noch weitere nachgezogene Flüchtlinge", erklärt Mario Beck von der ökumenischen Flüchtlingshilfe. Denn im privaten Rahmen haben Familien ebenfalls Bürgschaften übernommen, die daher nun selbst in finanzielle Not geraten sind.

Neben der finanziellen Hilfe engagieren sich die Borkener Christen auch in anderen Bereichen für Flüchtlinge. So führen sie in Eigenregie Deutschkurse durch, begleiten Flüchtlinge bei Behördengängen und leisten Hilfestellungen bei allen Fragen des Alltags.

"Zuwendungen leicht unter den Sätzen der Sozialhilfe"

Mario Beck und seine Mitstreiter sind froh, dass die Flüchtlingshilfe in Borken von so vielen katholischen und evangelischen Christen getragen wird. "Wir haben mittlerweile ungefähr 120.000 Euro an Spendengeldern sammeln können", sagt Beck. Geld, das dringend benötigt wird. Die monatlichen Ausgaben für die Unterstützung aller Flüchtlinge betragen 2.500 Euro. "Unsere Zuwendungen liegen leicht unter den Sätzen der Sozialhilfe", erläutert Beck die Größenordnung.

Geld, auf das Isho Babla am liebsten nicht angewiesen wäre. "Ich würde gerne wieder in meinem erlernten Beruf arbeiten", so der Syrer. Dem pflichtet seine Frau Lamya bei. Auch sie würde gerne wieder wie in Syrien als Sportlehrerin arbeiten.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedVIDEO: Bürgschaft für einen sicheren Weg (18.01.2016)
  2. undefinedVIDEOS: Die Dialogpreisträger (09.01.2016)
  3. undefinedDialogpreis für alle, die Flüchtlingen helfen (09.01.2016)
  4. undefinedBürgschaft für Lebenshaltungskosten (02.06.2015)
  5. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Flüchtlinge

Text: rt | Foto: Michael Bönte
18.01.2016

Namen und Nachrichten

Personalveränderungen im Bistum.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Verbände

Kolpingwerk.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand