Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Bistum aktuell
11.12.2018
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Diakone

Nach vierjährigen Ausbildung wurden sie zu Ständigen Diakonen geweiht: (von links) Ralf Ellwardt, Christian Feldmann, Thomas Roters, Prof. Dr. Dr. Otmar Schober, Hermann Lösing, Bruder Christian Fechtenkötter und Klaus Abel.

Bischof weiht sieben Diakone

"Diesen Männern von Herzen dankbar"

Bistum. Bischof Felix Genn hat in einem vollbesetzten St.-Paulus-Dom in Münster sieben Männer zu Ständigen Diakonen geweiht. Am Pontifikalamt am Sonntag (22.11.2015) nahmen neben zahlreichen Familienmitgliedern und Freunden auch Mitglieder der Heimatgemeinden der Weihekandidaten teil. Diese hatten sich in den vergangenen vier Jahren im Institut für Diakonat und Pastorale Dienste (IDP) auf die Weihe vorbereitet, berichtet die Bischöfliche Pressestelle Münster.

Diakon Joachim König, Leiter des IDP, stellte die Weihebewerber vor. Danach gelobten sie vor dem Bischof und der Gemeinde ihre Bereitschaft zur Weihe mit den Worten: "Hier bin ich." Auch ihre Ehefrauen bezeugten ihren Willen, ihre Männer in deren neuer Aufgabe zu unterstützen.

Bischof Genn ging in seiner anschließenden Predigt auf das Leitwort der Feier "Bleibe bei uns Herr" (Lk 24,29) sowie auf das Bild im liturgischen Textheft ein. Die zwei dort abgebildeten Emmausjünger würden gebeugt und dunkel dargestellt. Auf ihrem Weg aber machten sie die Erfahrung des auferstandenen Herrn, der in dünnen Konturen neben ihnen dargestellt werde.
"Solch eine fundamentale Erfahrung krempelt das ganze Leben um", sagte Bischof Genn.

Mit der Bitte "Bleibe bei uns Herr" würden die zukünftigen Mitbrüder alle einladen, diese Bitte zu einer Bitte der Kirche werden zu lassen. Aber wie bleibe der Herr heute bei seiner Kirche? "Als ein treuer und zuverlässiger Zeuge", sagte der Bischof. Jesus Christus bezeuge mit seinem Leben, seinen Worten, seinen Taten: "Es ist wirklich wahr, dass es Gott gibt." Gott schäme sich nicht, mit den Menschen Kontakt aufzunehmen. "Mit jedem Menschen, auch mit denen, für die wir uns manchmal schämen", betonte Genn.

Wirken im eigenen Umfeld

Als zukünftige Diakone hätten sich auch die sieben Männer entschieden, den Glauben in ihrem Beruf, in der Familie, oder in der Ordensgemeinschaft zu bezeugen. "Das ist eine Herausforderung", sagte er. Sie seien gefordert, "Menschen an den Rändern" in den Blick zu nehmen. "Wir können von Herzen dankbar sein, dass diese Männer ihrem Ruf gefolgt sind", sagte er abschließend. Besonders dankte der Bischof den Ehefrauen und Familien der Neudiakone für ihre Unterstützung sowie stellvertretend Diakon König und seiner Vorgängerin Margret Nemann für die Ausbildung der Diakone.

Die Neudiakone werden künftig in ihren Heimatgemeinden eingesetzt, wo sie sich in verschiedenen Feldern wie der Krankenseelsorge oder dem liturgischen Dienst einbringen. Besonders begrüßte Bischof Genn Abt Michael Reepen der Abtei Münsterschwarzach im Pontifikalamt. Erstmals in der Geschichte des Benediktinerklosters Damme, das zur Abtei Münsterschwarzach gehört, wurde mit Bruder Christian Fechtenkötter ein Mitbruder aus der Gemeinschaft zum Diakon geweiht.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDokumentiert: Predigt des Bischofs bei der Weihe der Ständigen Diakone (22.11.2015)
  2. undefinedZwei Diakone im Porträt: "Außenminister" für die Vielfalt (20.11.2015)
  3. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Diakon
  4. Öffnet internen Link im aktuellen FensterBistumshandbuch: Institut für Diakonat und Pastorale Dienste

Text: pd, mib | Foto: Michael Bönte
23.11.2015

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand