Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Bistum aktuell
21.08.2017
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Generalvikar Norbert Kleyboldt.

Generalvikar Norbert Kleyboldt: "Wir werden es nicht bei Worten bewenden lassen".

Nachdenken über Kooperation zwischen Kirchen und Kommunen

Bistum will Hilfe für Flüchtlinge ausweiten

Bistum. Angesichts der steigenden Zahl von Flüchtlingen will das Bistum Münster sich stärker um deren menschenwürdige Unterbringung und Betreuung kümmern. Das sei "ein vordringliches Thema, bei dem wir es nicht bei Worten bewenden lassen werden", sagte Generalvikar Norbert Kleyboldt auf Anfrage.

Eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Kleyboldts Stellvertreter Jochen Reidegeld tagt in der kommenden Woche erneut. "Wir denken über Pilotprojekte nach, bei denen Kirche und Kommunen kooperieren", erläuterte Reidegeld gegenüber "Kirche+Leben". Es könne nicht ausreichen, wenn Pfarreien lediglich leer stehende Räume anbieten. "Wir haben es derzeit zum Beispiel mit vielen Kriegsflüchtlingen zu tun. Für sie braucht es eine qualifizierte Betreuung, etwa durch Trauma-Spezialisten." Unter anderem aus diesem Grund arbeiteten Fachleute der Caritas in der Arbeitsgruppe mit.

Suche nach Räumen läuft

Die Suche nach kirchlichen Räumen, in denen Flüchtlinge unterkommen können, läuft bereits. Ein entsprechender Auftrag erging nach Worten Kleyboldts Anfang vergangener Woche in der Dechantenkonferenz.

Nach gewaltsamen Übergriffen auf Flüchtlinge durch Personal in Unterkünften mahnt der Diözesan-Caritasverband ein genaueres Hinsehen an. Beschäftigte müssten "überprüft werden" sowie Schulungen erhalten in Deeskalation, Gewaltprävention und interkultureller Kompetenz, sagt Aiga Wegmann-Sandkamp, Referentin für Flüchtlingshilfe beim Diözesan-Caritasverband, im "Kirche+Leben"-Interview. Die Expertin wünscht sich weitere Pädagogen, Berater und Psychologen in den Unterkünften.

Sonderkollekte am Wochenende

Bundesweit mehren sich kirchliche Aufrufe und Aktionen, Flüchtlinge zu unterstützen. An diesem Wochenende (11. / 12.10.2014) wird in allen katholischen Gottesdiensten die Kollekte für jene gehalten, die vor dem Terror der Milizen des "Islamischen Staats" im Irak und in Syrien flüchten mussten.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, sagte, "besonders die Christen" seien aufgefordert, das in ihren Kräften Stehende zu tun: "Für tätige Nächstenliebe darf es keine Grenzen geben."

Eichstätt: Kirchliche Schule als Unterkunft

Der neu gewählte "Misereor-Erzbischof", der Freiburger Stephan Burger, nannte die Flüchtlingshilfe eine "Nagelprobe gelebter Nächstenliebe für unser Land". Das Erzbistum Paderborn gab aus seinem Katastrophenfonds eine Million Euro frei. Mit dieser Summe werden auf Antrag Pfarreien des Erzbistums unterstützt, die Flüchtlinge unterbringen wollen.

In Eichstätt dient das ehemalige Gebäude der katholischen Maria-Ward-Realschule nun als eine der Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge in Bayern. Für zunächst ein Jahr sollen bis zu 300 Asylbewerber in leer stehenden Klassenräumen unterkommen. Bayerns Sozialministerin Emilia Müller (CSU) bescheinigte dem spontanen Angebot von Bischof Gregor Maria Hanke "Signalwirkung". Hanke sprach von einem "kleinen Schritt" angesichts der Not. Man habe ihn wagen können, weil die Caritas über genügend Kompetenz verfüge.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedInterview mit Aiga Wegmann-Sandkamp: "Die Bilder sind schockierend" (08.10.2014)
  2. undefinedFlüchtlingsheime: Staat soll Mindeststandards garantieren (03.10.2014)
  3. undefinedMehr Kontrolle soll Gewalt in Heimen verhindern (01.10.2014)

Text: Jens Joest, jka, KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Foto: Michael Bönte
08.10.2014

    1. Caritas-Expertin: "Die Bilder sind schockierend"

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand