Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Bistum aktuell
10.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Das Titelbild des Buchs "Klöster in Niedersachsen".

Das Titelbild des Buchs "Klöster in Niedersachsen".

Neues Buch über die Klöster in Niedersachsen erschienen

Zwischen Kreuzgang und Schnellstraße

Zwei Ordensfrauen huschen lachend über die Brücke zum Portal der Abtei Kloster Burg Dinklage. Das Foto, aus der Ferne aufgenommen, fängt die Atmosphäre geschickt ein; man mag überlegen, worüber sich die Schwestern gerade freuen.

Auf der nächsten Seite schildert der Autor den Weg über die Bohlen der Brücke, wie er an der Pforte klingelt, wie die Schwestern ihn empfangen, wie er von der Lebendigkeit der Ordensfrauen beeindruckt ist.

Klöster in Niedersachsen – so heißt dieser neue Band. Katholische Abteien wie die der Benediktinerinnen auf Burg Dinklage finden sich dort, aber sie stehen nicht im Mittelpunkt. Der Blick geht zum Beispiel auch auf evangelische Frauenkommunitäten in Barsinghausen oder Wennigsen mit einem ganz eigenen Charakter.

Im Mittelalter hat es mehr als 360 Klöster und Stifte in dieser Region gegeben. Heute sind es viel weniger. Hans Werner Dannowski, früher evangelischer Pastor der Marktkirche in Hannover, ist vor diesem Hintergrund mit wachen Augen durch das Land gestreift.

40 Klöster finden sich in diesem Buch, es hätten durchaus auch mehr sein können. Für einen "anschaulichen Überblick" brauche es jedoch Grenzen, schreibt Dannowski. Einen anschaulichen Überblick – den kann die dankbare Leserschaft ohne Probleme gewinnen. Ergriffen schildert der Autor, wie ihn die Atmosphäre eines Kreuzgangs anspricht, warum er sich innerlich nicht von ihm lösen kann. Die Leser erfahren aber auch, dass Dannowski mit kritischem Blick in den Geschichtsbüchern von Klöstern geblättert hat. Sie erfahren etwa, wie die Zisterzienser in Hude bei Delmenhorst nach einem Kreuzzug des Bischofs von Bremen gegen Bauern in der Wesermarsch ein reiches und mächtiges Kloster wurden – und warum die Abtei elendig verfiel; heute stehen nur noch Ruinen, die Dannowski sinnend beschreibt.

Ruinen und Verfall, dies das Eine. Wenige aber werden wissen, dass es im Zentrum von Hannover eine benediktinische "Cella" gibt, ein Kloster mitten in der Stadt. Während an einer Ausfallstraße der Autoverkehr tost, leben fünf Mönche klösterlich zusammen, sie beten und singen versunken das Stundengebet. Dannowski ist dort aufmerksamer Gast. Dann setzen sich zwei Brüder in Jeans und Sakko zu ihm auf die Straße in eine Bar; sie diskutieren, wie sie das intensive Singen vieler Psalmen im Stundengebet bewältigen.

Aufmerksam und überrascht ist Dannowski auch bei den Schwestern in Dinklage; von den Gesprächen in "hinreißender Freundlichkeit". Beeindruckt ist er von der Hingabe, mit der die Schwestern das Andenken an Clemens-August von Galen pflegen. Dannowski liest dessen berühmte Predigten in der Abtei, sie gehörten, so schreibt er nachdenklich, "in jedes Schulbuch".

Nein, sicher ist es nicht einfach ein Lexikon. Auch wenn der Titel schlicht "Klöster in Niedersachsen" lautet und der Autor mit offenen Augen durch diese Klöster geht, ihre Geschichte und ihre Besonderheit ausleuchtet. Nein, es ist nicht einfach ein Lexikon.

Nein, es ist nicht einfach ein Bildband. Auch wenn die Fotos von Karl Johaentges herrlich sind, von auserlesener Qualität, viele mit Bedacht "himmelwärts" aufgenommen, mit dem Kopf im Nacken. Man spürt auf jeder Seite, dass ein Fachmann am Werk war. Aber trotzdem: Es ist nicht einfach ein Bildband. Es ist vielmehr eine wunderbare Kombination von beiden, von Bildband und Reportage. In der Hand hält man ein prächtiges, ein schönes, ein gutes Buch.

Buchtipp:

Hans-Werner Dannowski (Text) und Karl Johaentges (Fotos)
Klöster in Niedersachsen
Herausgeber: Klosterkammer Hannover.
160 Aufnahmen, 176 Seiten, 39,99 €
Hinstorff Verlag Leipzig 2014
ISBN 978-3-356-01544-7

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Orden

Text: Franz Josef Scheeben | Foto: pd in Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche+Leben
21.08.2014

    1. Übersicht: Orden

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand