Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Bistum aktuell
28.06.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Bischof Felix Genn bei der Katechese.

Bischof Felix Genn bei der Katechese.

Wonach sehne ich mich?

Jugendkatechese mit Bischof Genn in voller Martinikirche

Bistum. Für Bischof Felix Genn ist die Sachlage klar: Die Sehnsucht ist der Anfang von allem. Egal, ob es nun um Freundschaft, Liebe oder Erfolg ginge, die Sehnsucht danach sei ohnehin da und die Menschen könnten sich ihr stellen oder davor weglaufen. Die zweite Jugendkatechese in der Jugendkirche "Effata" unter dem Motto "Ich glaube nicht an etwas, sondern an jemanden. – Ich glaube an Gott" hielt Bischof Genn am Sonntag (03.06.2012) vor beinahe vollbesetzten Stuhlreihen und mit musikalischer Unterstützung der Band der Jugendkirche unter der Leitung von Anselm Thissen.

Diese Sehnsucht lasse sich auch auf Gott übertragen: Denn das Sehnen nach ihm sei der erste Schritt zum Glauben – und dabei doch immer nur ein Versuch, den es immer wieder zu wagen gelte. Jesus, so bekennt Genn, sei für ihn dabei zentral: "Ich glaube an Gott, weil ich Christus glaube." Glauben sei ein stetiges Wachsen, ein Lernprozess. Dabei gibt der Bischof jedoch klar zu verstehen, dass auch er in seinem Amt nicht vor Zweifeln gefeit sei. Bischof sein sei schließlich keine Garantie, dass es mit dem Glauben so laufe wie mit einer Uhr, die gerade aufgezogen wurde.

Die Jugendlichen waren eingeladen, ihren Namen auf ein Spiegelkreuz zu schreiben.

Austausch in Kleingruppen

Nach Genns Einschätzung sei der Glaube ein Produkt von Auseinandersetzung und Diskussion. Der Austausch in Kleingruppen unterbricht so mehrmals die Ausführungen des Bischofs und seine Glaubenszeugnisse. Dadurch angeregt kommen die Jugendlichen miteinander ins Gespräch. Wonach sehne ich mich? Kenne ich das, Gott zu schauen? Die so genannte "Murmelphase" wird ausgiebig genutzt. Dann am Mikrofon vor allen ein Glaubenszeugnis ablegen, ist den jungen Menschen dann aber offensichtlich doch ein bisschen zu viel des öffentlichen Bekenntnisses. Bischof Genn zeigt sich auch hier verständnisvoll: "Das muss man auch erst mal alles sacken lassen."

Der Mensch sehnt sich nach Gott und umgekehrt? Gott habe auch Sehnsucht nach dem Menschen und sei – ganz funktionsfrei – einfach da, erklärt Genn weiter. Die vier Jugendlichen aus den Messdienerleiterrunden von St. Martinus und St. Lukas in Greven sind begeistert. Sie sind teilweise schon zum zweiten Mal bei der Jugendkatechese dabei – und wollen wieder kommen. Wenn das nicht nach Sehnsucht klingt …

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDokumentiert: Text von Bischof Felix Genn bei der zweiten Jugendkatechese (03.06.2012)
  1. undefinedBischof Felix Genn lädt zur zweiten Jugendkatechese ein (30.05.2012)
  2. undefinedVIDEO: Premiere der Jugendkatechese (13.03.2012)
  3. undefinedJugendkatechese: "Das Herz in die Hände Gottes geben" (12.03.2012)
  4. undefinedInterview mit Bischof Genn zur Jugendkatechese (08.03.2012)
  5. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDossier: Jugend
  6. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDossier: Bischof Felix Genn

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.jugendkatechese.de

Text: Juliane Plöger | Fotos: Juliane Plöger
03.06.2012

    1. VIDEO: Im bunten Licht dem Glauben auf der Spur
    1. Worüber Bischof Felix mit jungen Christen sprechen möchte

Namen und Nachrichten

Personalveränderungen im Bistum.

Caritas Jubiläum

Welche Gründe zum Feiern die Caritas sieht, das erläutern Josef Leenders als Vorsitzender und Heinz-Josef Kessmann als Direktor des Caritasverbandes für die Diözese Münster.

Telefonseelsorge

Anonyme Hilfe rund um die Uhr.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Kinder- und Jugendseelsorge

Rückenwind für Ideen.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

VIDEO-Tipp ...

Freiwilligendienst im Ausland: "Besser als rumreisen"

Glaubenswissen

Scheidung: Nur durch den Tod.

EU-Austritt

Ex-Präsident des EU-Parlaments Pöttering: EU muss sich nach "Brexit" auf Werte besinnen.

Dossier: Heiliger Paulus

Der heilige Paulus ist Patron des Bistums Münster und des münsterschen Domes.

Psalm 121

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.

Kirche von A bis Z

Unfehlbarkeit: Im Glauben nicht irren.

Wallfahrtsorte

Herzfeld: Heilige Ida.

Regionen

Oldenburger Land.

Krankenhausseelsorge

In jedem Krankenhaus und jeder Klinik im Bistum Münster gibt es Seelsorger, die für alle Patienten und ihre Angehörigen ansprechbar sind.

Diözesanpilgerstelle

Wer das Ziel der eigenen Glaubensfindung, die Sinnsuche, spirituelle Impulse in den Vordergrund rückt, kann seinen Weg auf einer der vielen Pilgerreisen finden.

Glaubens-ABC

Gedanken zur Ehe: Der Dritte im Bunde.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand