kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

Seite: Aktuelles  >  Fotostrecke: Stimmen zum neuen Bischof von Münster
Einführung von Felix Genn:Stimmen zum neuen Bischof
Petra Bätzing (42), Niederfischbach: Ich finde, dass Felix Genn hier sehr gut aufgenommen worden ist und dass er sehr gut ins Bistum Münster passt. Besonders bewegt hat mich, als Erzbischof Meisner ihn zum Bischofsstuhl geführt hat. Denn seit diesem Moment ist Felix Genn der neue Bischof von Münster. - Foto: Georg Thomas, 29.03.2009Agnes Bödder-Thien (55), Münster: Ich habe die Einführung bei der Übertragung in die Überwasser-Kirche erlebt und war beeindruckt. Man konnte wirklich mitfeiern. Unser neuer Bischof machte auf mich einen sehr einladenden, sehr sympathischen Eindruck. Jeder konnte ihn bei der Predigt verstehen. - Foto: Franz-Josef Scheeben, 29.03.2009Leon Dolenec (41), Herne: Ich kenne den Bischof aus Essen. Aber dies ist nun ein neues Amt und ein neues Bistum. Ich denke, dass Bischof Felix Genn der richtige Mann für dieses Amt ist. Er wird es gut machen. Wichtig ist, dass wir im Gebet bleiben. Das hat er betont, und das werden wir auch tun, damit die Kirche weiter lebt. - Foto: Michaela Kiepe, 29.03.2009Birgitta Gerhard-Laus (53), Schappdetten: Wir haben einen neuen Bischof, der nah bei den Menschen ist. Das wird für mich besonders in seinen Worten: Ich bin für Euch Bischof, aber ich bin auch mit Euch Christ deutlich. Das ist eine gute Grundlage für einen gemeinsamen Weg. - Foto: Georg Thomas, 29.03.2009Martina Gertzen (26), Ramsloh: Unser Bischof wirkt auf mich sehr sympathisch und einnehmend; er hat diesen Tag durch sein Auftreten zu einem wirklichen Fest gemacht. Heute konnte man die Kirche von Münster durch die Gäste als weltoffen erleben. Ich hoffe, dass Bischof Genn hier anknüpfen wird. - Foto: Franz-Josef Scheeben, 29.03.2009Walter Gösling (79), Münster: Meine Frau war dabei, als Bischof Genn zu seiner Einführung zum St.-Paulus-Dom ging. Sie berichtete mir begeistert, er habe eine enorme Ausstrahlung. Auf dem Weg hat er die Menschen freundlich und sehr zugewandt gegrüßt – mit einer natürlichen Herzlichkeit. - Foto: Annette Saal, 29.03.2009Rosemarie Gorschlüter (84), Münster: Für mich war die Einführung ein großes Ereignis, obwohl ich heute schon meinen siebten Bischof erlebe. Mein Eindruck von Bischof Genn ist, dass er als geborener Rheinländer mit seiner besonderen Art uns Westfalen gut tun wird. - Foto: Franz-Josef Scheeben, 29.03.2009Germain Gouen (38), Münster: Der neue Bischof spricht deutlich und kann gut singen. Man spürt daran, wie er die Messe zelebriert, dass er ein guter Geistlicher ist. Ich finde es als Priester wichtig, dass er für die Menschen da ist und ihnen zuhört – besonders in dieser hektischen Zeit. Da brauchen wir Geistliche, die zuhören können. - Foto: Michaela Kiepe, 29.03.2009Christine Hallbauer (72), Sendenhorst: Ich bin begeistert. Positiv aufgefallen ist mir die ruhige Art von Bischof Genn. Er hat wache, freundliche Augen. Ich habe das Glück, die Einführung besonders intensiv mitzuerleben: Wir haben zurzeit Besuch aus dem Saarland, einen Studienfreund von Bischof Genn. - Foto: Annette Saal, 29.03.2009Doris Hüppe (47), Coesfeld: Mein erster Eindruck von unserem neuen Bischof: Er ist ein warmherziger, bodenständiger und tiefgläubiger Mensch. Das hat man gespürt, als er seine Ansprache und Predigt gehalten hat. Mich beeindruckt zudem, wie er dem heiligen Liudger folgt: von Essen-Werden über Billerbeck nach Münster. - Foto: Michaela Kiepe, 29.03.2009Mechthild Imwalle (53), Damme: Mein Eindruck beim Gottesdienst zur Einführung des Bischofs war sofort: Da ist einer, der offen auf die Menschen zugeht. Das ist mir besonders bei seiner Predigt aufgefallen, bei seinen warmen Worten, mit denen er sofort einen sympathischen Eindruck erzeugt hat. - Foto: Franz-Josef Scheeben, 29.03.2009Angela Jacobi (55), Ravensburg: Ich hatte den Eindruck, dass Felix Genn glücklich und zufrieden ist. Mein Mann ist mit ihm gemeinsam zum Gymnasium gegangen. Felix Genn hat uns getraut, und ich bin durch ihn vom evangelischen zum katholischen Glauben übergetreten. - Foto: Georg Thomas, 29.03.2009Fritz Kaufmann (63), Münster-Kinderhaus: Wir sind zur Übertragung gekommen, um die Gemeinschaft der Gläubigen zu spüren. Bischof Felix wirkt offen, herzlich sowie theologisch sachkundig. Das spürte man bei seiner Predigt. Ich hoffe, dass er kooperativ mit den Mitarbeitern und Gremien zusammenarbeiten wird. - Foto: Michaela Kiepe, 29.03.2009Bernhard Kellers (68), Münster: Ich habe mich schon vorher in der Zeitung über den neuen Bischof informiert. Er macht einen netten Eindruck und versteht es, auf die Menschen zuzugehen. Beeindruckt war ich auch von seinem Hirtenbrief, der in den Kirchen verlesen wurde. Ich finde, dass er hervorragend aufgesetzt war. - Foto: Annette Saal, 29.03.2009Eva Kimmer (26), Münster: Er wirkt sehr sympathisch und weltoffen. Ich finde es auch besonders gut, dass er ökumenisch orientiert ist. Ich habe schon einiges über ihn gelesen und bin der Meinung: Bischof Genn ist jemand, der der Kirche von Münster gut tut. - Foto: Annette Saal, 29.03.2009Elisabeth Kölker (50), Recke: Die Predigt fand ich faszinierend. Man spürt, wie unser neuer Bischof im Glauben verwurzelt ist. Zudem hat er in einer Art gepredigt, dass jeder ihn verstehen kann. Er macht auf mich einen sehr entschlossenen Eindruck. - Foto: Michaela Kiepe, 29.03.2009Hildegard Kröger (56), Damme: Es war in jeder Hinsicht ein Tag, der sich gelohnt hat. Mich hat besonders angesprochen, wie der Bischof sehr bewusst allen Menschen zugehört hat. Man spürte auch sofort, dass er ein sehr humvorvoller Mensch ist. Ich glaube, er kann sich gut einleben und wird das auch tun. - Foto: Franz-Josef Scheeben, 29.03.2009Mechthild Kuhl (77), Münster: Bischof Genn hat eine lebensfrohe Art – wie wir Bischof Reinhard auch kennen. Die Einführung hat mich an die Rückkehr von Galens als Kardinal nach Münster erinnert, die ich erleben durfte. Da haben damals die jungen Leute sogar auf Autodächern gestanden, um ihn zu sehen. - Foto: Annette Saal, 29.03.2009Stefan Petrat (47), Reckling­hausen: Ich bin sehr zuversichtlich über die künftige Zusammenarbeit mit Bischof Felix. Alle Mitarbeiter in der Seelsorge – ich bin Ständiger Diakon – haben einen sehr guten Brief erhalten. Wir haben einen guten Bischofsvater bekommen. - Foto: Michaela Kiepe, 29.03.2009Heinz Rinsche (69), Emsdetten: Die Predigt hat mich beeindruckt. Es war die Art und Weise, wie er seine Gedanken vermittelt hat. Ich hoffe, dass er so weitermacht wie sein Vorgänger: tolerant und mit eigenem Denken – auch gegenüber dem Papst. Ich wünsche mir einen kritischen und nicht angepassten Hirten. - Foto: Michaela Kiepe, 29.03.2009Stefan Schute (31), Lindern: Ich glaube, wir bekommen einen guten, dialogbereiten Bischof. Felix Genn kann Zusammenhänge erkennen und ich bin sicher, dass er uns jungen Menschen die Frohe Botschaft Jesu Christi nahe bringen kann. Ich habe zwar seit 14 Uhr im Westchor des Doms gestanden, aber dafür hatte ich eine sehr gute Sicht auf die gelungene Feier. - Foto: Georg Thomas, 29.03.2009Schwester Hiltrud Vacker (53), Münster: Unser neuer Bischof bringt neuen Schwung ins Bistum. Ich freue mich, dass er da ist. Er hat eine positive Ausstrahlung und ist ein spiritueller Mensch. Mit ihm gemeinsam wollen wir Christus zu den Menschen bringen. Er ist ein Mensch unter uns, aber trotzdem leitet er das Bistum. - Foto: Michaela Kiepe, 29.03.2009Offizialatsrat Bernd Winter (47), Vechta: Mich hat besonders der Moment der Übergabe des Hirtenstabs von Bischof Reinhard an Bischof Felix beeindruckt. In seiner tief theologischen Predigt hat Bischof Felix schon ein bisschen sein Programm vorgestellt: Jesus Christus. Damit passt er gut in Liudgers Spuren und hervorragend ins Bistum Münster. - Foto: Jens Joest, 29.03.2009