Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Aus den Regionen
10.12.2018
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Die Mitglieder des Oelder Hilfswerks "Schwester Petra".

Die Mitglieder des Oelder Hilfswerks "Schwester Petra" freuten sich über den Besuch von Schwester Assumpta (6. von links) vom indischen Orden "Dienerinnen der Armen".

Schwester Assumpta aus Indien war zu Besuch in Deutschland

Brückenbauerin zwischen den Kontinenten

Oelde. Ich bin überall herzlich empfangen und liebevoll aufgenommen worden." Das sagte Schwester Assumpta im Büro des Hilfswerks "Schwester Petra" in der Lindenstraße in Oelde. Vorstand und Mitglieder des Hilfswerks wollten sich nach ihrem neunwöchigen Besuch in Deutschland ebenso verabschieden wie Bürgermeister Karl-Friedrich Knop.

Schwester Assumpta gehört dem indischen Orden "Dienerinnen der Armen" an, der 1969 von der Oelder Schwester Petra Mönnigmann in Südindien gegründet wurde. Heute sind es 650 Schwestern in ganz Indien, die sich um die Ärmsten der Armen kümmern und Waisenkinder sowie alte, kranke und benachteiligte Menschen betreuen. Unterstützung findet der Orden dabei vom Hilfswerk "Schwester Petra", einem Förderverein, der sich vor 38 Jahren aus Freunden, Bekannten und Verwandten von Schwester Petra gebildet hatte.

Gern nahm die indische Ordensleitung den Wunsch des Hilfswerks auf, eine Deutsch sprechende Schwester für einige Zeit nach Oelde zu schicken, damit diese bei Besuchen in Pfarrgemeinden, bei Bischöfen und bei Spendern authentisch von der Arbeit der Schwestern aus Indien berichten kann. Dies soll den Orden bei den genannten Gruppen wieder etwas mehr in den Fokus rücken, damit die bisherige Spendenbereitschaft weiterhin hält, obwohl der altersbedingte Rückgang an Wegbegleiter von Schwester Petra immer größer wird.

So hatte Schwester Assumpta eine erlebnisreiche Zeit in Deutschland. Dazu gehörten Besuche in Pfarrgemeinden in Münster, Schwäbisch-Gmünd, im Stuttgarter Raum und Kamp-Lintfort sowie Vorträge bei Mitgliedern von Rotary und Lions Clubs. Besonders in Erinnerung bleiben ihr Besuche bei Weihbischof Stefan Zekorn in Münster und Weihbischof Matthias König in Paderborn sowie viele Kontakte zu jahrelangen Spendern.

Schon jetzt sieht Schwester Assumpta ihre Deutschlandreise als Erfolg. Neben der Auffrischung der Kontakte kann sie auf einige Spendenzusagen und die Übernahme von Patenschaften blicken.

Bei den Hilfswerksmitgliedern, insbesondere bei Hildegard Michael-Meier und Elmar Nordhus-Westarp sowie Resi Hanses bedankte sie sich für die detaillierte Vorbereitung ihres Aufenthalts. Einen Dank richtete sie auch an Hilfswerks-Gründungsmitglied Hans Dieter Oesterwinter, der aus Anlass seines runden Geburtstags auf Geschenke zugunsten der Schwesterngemeinschaft.

Aus dem Orden gab es einiges Neues zu berichten: Im Oktober wurde Schwester Daniela zum zweiten Mal als Nachfolgerin von Schwester Berthalomea für sechs Jahre zur Generaloberin gewählt. Sie will zum Beispiel den Bau eines Altenheims für Schwestern und den Neubau eines Heims für demenzkranke Männer vorantreiben und mit dem Schwesternrat weitere Hilfsangebote entwickeln.

Der Vorsitzende des Hilfswerks, Thomas Rusche, dankte Schwester Assumpta als "Brückenbauerin zwischen den Kontinenten" für ihren Einsatz, den sie mit "wunderbarer Ausstrahlung" positiv für den Orden verbuchen kann.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Orden

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.hilfswerk-schwesterpetra.de

Text: Andrea Stahnke | Foto: Andrea Stahnke in Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche+Leben
17.12.2012

    1. Übersicht: Orden

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand